Zeitraum vom 30.01.2017 bis 07.02.2017
Sendetermine : 87 (nur Features)


WannWoDetails
30.01.2017
23:00Uhr
ca. 59Min.
1Live
Features

1LIVE Kassettendeck Künstler stellen ihr persönliches Mixtape vor
- Ende -
06.02.2017
23:00Uhr
ca. 59Min.
1Live
Features

1LIVE Kassettendeck Künstler stellen ihr persönliches Mixtape vor
- Ende -
05.02.2017
06:30Uhr
ca. 29Min.
NDR_I
Features

Musik mit Seele Das Comeback der Schallplatte; Von Reiner Scholz; ; Erstsendung um 06:30 Uhr auf
NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial; ; ; Das Comeback der
Schallplatte; Von Reiner Scholz; ; Nachdem die Schallplatte bereits tot gesagt war, erlebt sie
weltweit eine Renaissance. In Deutschland wurden 2015 wieder 15 Millionen Vinyl-Alben verkauft.
Das war ein Drittel mehr als im Jahr davor. Schallplatten gelten, im Gegensatz zu einer CD, als
cool und hip. Auch junge Menschen interessieren sich vermehrt für den besseren Sound des alten
neuen Mediums. ; Doch die Grenzen des Booms sind spürbar. Die Pressmaschinen in den wenigen noch
verbliebenen Fabriken laufen rund um die Uhr. Sie sind überaltert, stammen aus den 70er- und
80er-Jahren. Es fehlt an vielem: Ersatzteilen, Rohstoffen und auch an Technikern, die die
Apparaturen bedienen und reparieren können. ; Das tut der Faszination Vinyl allerdings keinen
Abbruch: Die Platte liegt gut in der Hand, ihre Kratzer machen sie lebendig, ihr Klang ist satt,
ihre Hülle nicht selten ein Kunstwerk und ihr Besitz für viele ein Erlebnis. Eine Reportage aus
der Welt der alten und neuen Schallplatten-Liebhaber.; ; Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info,
Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial; ; Link zur Sendung Link zur Sendung
Aus:
Reportage
;
- Ende -
05.02.2017
17:30Uhr
ca. 29Min.
NDR_I
Features

Musik mit Seele Nachdem die Schallplatte bereits tot gesagt war, erlebt sie weltweit eine
Renaissance.; ; ; In Deutschland wurden 2015 wieder 15 Millionen Vinyl-Alben verkauft. Das war ein
Drittel mehr als im Jahr davor. Schallplatten gelten, im Gegensatz zu einer CD, als cool und hip.
Auch junge Menschen interessieren sich vermehrt für den besseren Sound des alten neuen Mediums. ;
Doch die Grenzen des Booms sind spürbar. Die Pressmaschinen in den wenigen noch verbliebenen
Fabriken laufen rund um die Uhr. Sie sind überaltert, stammen aus den 70er- und 80er-Jahren. Es
fehlt an vielem: Ersatzteilen, Rohstoffen und auch an Technikern, die die Apparaturen bedienen und
reparieren können. ; Das tut der Faszination Vinyl allerdings keinen Abbruch: Die Platte liegt gut
in der Hand, ihre Kratzer machen sie lebendig, ihr Klang ist satt, ihre Hülle nicht selten ein
Kunstwerk und ihr Besitz für viele ein Erlebnis. Eine Reportage aus der Welt der alten und neuen
Schallplatten-Liebhaber.; ; Das Comeback der Schallplatte; Von Reiner Scholz; ; Erstsendung um
06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial; ; Link zur
Sendung Link zur Sendung Aus:
Reportage
;
- Ende -
31.01.2017
09:05Uhr
ca. 55Min.
BR2
Features

Von konkreter Poesie und prosaischen Zeichen Punkt, Punkt, Komma, Strich ; Die Geschichte der
Satzzeichen; ; Eugen und Nora Gomringer; Poetische Ausrufezeichen!; ; Das Kalenderblatt; 31.1.1956
; A. A. Milne stirbt, Vater von Winnie-The-Pooh; Von Rainer Nothaft; ; Als Podcast verfügbar; ;
Punkt, Punkt, Komma, Strich - Die Geschichte der Satzzeichen; Autorin: Christiane Neukirch /
Regie: Petra Hermann; Satzzeichen retten Leben: der lebensbedrohliche Satz „Wir essen jetzt Oma“
wird durch einen kleinen Tupfer Druckerschwärze zur lebensbeglückenden Einladung: "Wir essen
jetzt, Oma".; Klar ist: Erst durch Satzzeichen werden Texte flüssig lesbar und Sätze eindeutig
interpretierbar. Dabei fällt auf: in den unterschiedlichsten Sprachen der Welt sind die
Satzzeichen einigermaßen gleich - egal, ob die Buchstaben lateinisch, hebräisch oder kyrillisch
sind. Warum ist das so? Und: wer hat’s erfunden? Geschriebene Texte waren lange Zeit nur für sehr
wenige Menschen zugänglich; die meisten Dinge wurden mündlich tradiert. Erste Satzzeichen
erleichterten Vorlesern die Strukturierung der Sätze und Kopisten die Textverarbeitung. Erst mit
der massenhaften Verbreitung von Schriftgut hielt auch eine verfeinerte Interpunktion Einzug in
unsere Kommunikation - bis hin zu den jüngsten Familienmitgliedern der Zeichensetzung: den
Emoticons. ; Nicht wahr? ;-); ; Eugen und Nora Gomringer - Poetische Ausrufezeichen! ; Autorin und
Regie: Petra Herrmann; Er gilt als einer der Väter der Konkreten Poesi, sie, seine Tochter, als
Lyrikerin und Performance-Künstlerin von hohen Graden: Eugen und Nora Gomringer.; Eugen Gomringer
prägte nach dem Krieg in Analogie zur konkreten Kunst den Begriff der konkreten Poesie. Seine
programmatischen Vorstellungen verwirklichte er in einem kleinen, aber feinen Werk, das mit
wenigen Worten, dafür aber auch mit Materialität und Schriftbild spielt. In den 60er Jahren gab
die Aufsehen erregende Buchreihe konkrete poesie - poesia concreta heraus, in den 70er und 80er
Jahren leitete er den Kulturbeirat bei Rosenthal, 2000 gründete er das "Institut für Konstruktive
Kunst und Konkrete Poesie" (IKKP) an seinem langjährigen Wohnort, dem oberfränkischen Rehau, wo
auch seine Tochter Nora aufwuchs. Nora Gomringer veranstaltet seit 2001 regelmäßige Slams in
Bamberg. Bei der National-Poetry-Slam-Meisterschaft in Stuttgart 2004 gelangte sie als einzige
Frau ins Finale. Heute schreibt Nora Gomringer nicht nur Gedichte, sondern auch eine Dissertation.
Außerdem leitet sie die Villa Concordia im Bamberg, ein internationales Künstlerhaus.; Moderation:
Christian Schuler; Redaktion: Petra Herrmann; ; Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte
von radioWissen:; http://br.de/s/5AgZ83; ; radioWissen - Bayern 2 [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
31.01.2017
15:05Uhr
ca. 55Min.
BR2
Features

Das Chanson und das Akkordeon Das französische Chanson ; Welttheater in drei Minuten; ; Das
Akkordeon; Quetschn, Schifferklavier, Ziehharmonika; ; Das Kalenderblatt; 31.1.1956 ; A. A. Milne
stirbt, Vater von Winnie-The-Pooh; Von Rainer Nothaft; ; Als Podcast verfügbar; ; Das französische
Chanson - Welttheater in drei Minuten; Autor und Regie: Markus Mayer; Wenn Chansons aus Frankreich
gespielt werden, welche Assoziationen stellen sich dann ein? Sind es Postkartenansichten von Paris
als Stadt der Liebe? Vom Eiffelturm und den Bouquinisten am Seine-Ufer? Wollen Chansons nur
Urlaubsstimmung verbreiten oder sind sie Frankreichs populärer Beitrag zur Weltmusik? Was
kennzeichnet eigentlich das Genre Chanson? Das französische Chanson umfasst - anders als der
deutsche Schlager - immer zweierlei, nämlich sowohl das anspruchsvolle, feuilletonwürdige Lied mit
geradezu literarischem Text wie auch das leichte, das frivole, das unterhaltsame Liedchen. Die
Sendung porträtiert Charles Trenet, Jacques Brel, Serge Gainsbourg und Benjamin Biolay, vier
bedeutende Chanson-Autoren und erklärt, warum ihre Lieder die französischste aller Kunstgattungen
vorangetrieben haben.; ; Das Akkordeon - Quetschn, Schifferklavier, Ziehharmonika ; Autor und
Regie: Markus Mähner; Es gibt kein Instrument, das so viele Bezeichnungen vom Volksmund bekommen
hat, wie das Akkordeon: Von der Handharmonika über die Quetschn, das Schifferklavier hin zu
Ziehorgel, Handorgel und Bandoneon. Das liegt zum einen an der Verbindung des Akkordeons zur
volksnahen Musik, zum anderen aber gibt es auch unzählige Varianten des Akkordeons, die ganz
unterschiedlich funktionieren. Wer das Eine spielen kann, beherrscht noch lange nicht das Nächste.
Und: Die Quetschn - respektive das Schifferklavier - spielt man nicht nur auf der Alm und in St.
Pauli. Die amerikanische Musik bedient sich des Akkordeons gleichermaßen wie Musiker des
afrikanischen Kontinents, aus Frankreich, Italien, Russland oder Spanien. Nicht zu vergessen: Der
Tango, der gleichermaßen in Argentinien als auch in Finnland fest verwurzelt ist. In uralten
chinesischen Schriften wird die Erfindung der Musik mit dem Instrument Cheng verquickt - einem
früher Vorläufer des Akkordeons. Dennoch wird das Akkordeon immer noch als Klavier oder "Orgel für
Arme" bezeichnet. Dabei wird das Instrument auch gerne bei der sogenannten "Ernsten Musik"
eingesetzt. Von Bach über die Zwölftonmusik bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen reicht das
Ouevre!; Moderation: Christian Schuler; Redaktion: Petra Herrmann; ; Unter dieser Adresse finden
Sie die Manuskripte von radioWissen:; http://br.de/s/5AgZ83; ; Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
31.01.2017
18:05Uhr
ca. 25Min.
BR2
Features

"Smartes Leben" "Smartes Leben"; Wie Silicon Valley Energie macht; Von Richard A. Fuchs; ; Als
Podcast verfügbar; ; Im Frühling 2017 ist es soweit: In Deutschland fällt der Startschuss für die
nächste Etappe der Energiewende. In vielen Regionen werden digitale Stromzähler eingeführt und
ersetzen ihre Vorgänger mit analogem Drehzähler. Die Umrüstung ist seit vergangenem Jahr Pflicht
und wurde im Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende festgeschrieben. Nach den größeren
Verbrauchern folgen ab dem Jahr 2020 auch Kleinstkunden. Was die Umrüstung für die Verbraucher
letztlich bedeutet, das bleibt umstritten. Während die einen hoffen, dass mit digitalen
Stromzählern die Produktion von Wind- und Sonnenstrom besser auf den Bedarf abgestimmt werden
kann, sehen andere Risiken, vor allem beim Datenschutz in der vernetzten Energiewelt. Kein Wunder,
dass gerade jetzt die Wissenschaft auch verstärkt die Situation im amerikanischen Bundesstaat
Kalifornien untersucht. Denn hier ist die digitale Energiewende weit fortgeschritten. In Silicon
Valley gibt es große Pläne, wie die vernetzte Energiewelt unseren Alltag revolutionieren soll.; ;
Redaktion: Gerda Kuhn; ; IQ - Wissenschaft und Forschung - Bayern 2 [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Wissenschaft
Feature
;
- Ende -
01.02.2017
09:05Uhr
ca. 55Min.
BR2
Features

Beseelte Natur Berggeister ; Grusel auf dem Gipfel; ; Die Quelle ; Ort des Lebens und der Fantasie;
; Das Kalenderblatt; 1.2.1954; Junge von El Olomo entdeckt; Von Christiane Neukirch; ; Als Podcast
verfügbar; ; Berggeister - Grusel auf dem Gipfel; Autor und Regie: Martin Trauner; Auf den Bergen
wohnt die Freiheit, und in den Bergen hausen die Geister. Schon im frühen Mittelalter tauchen
Berichte auf, in denen seltsame Wesen Bergarbeitern auf wundersame Weise das Leben retten oder mit
ihnen reichlich Schabernack treiben. Mal sind es Hünen in Mönchskutte wie der Rübezahl aus dem
Riesengebirge, mal sind es schrumplige Zwerglein, die den einsamen Wanderer in ihr Zauberreich mit
ihren unermesslichen Schätzen entführen. Ein besonderer Platz für diese Fabelwesen scheint der
Untersberg im Berchtesgadener Land zu sein. Ein Berg mit tausenden immer noch unerforschten
Höhlen, die bis heute Stoff liefern für allerlei seltsame Phänomene: Lichterscheinungen,
Zeitverschiebungen, seltsame Gestalten. Alles nur Höhenrausch?; ; Die Quelle - Ort des Lebens und
der Fantasie ; Autorin: Bettina Weiz / Regie: Irene Schuck; Und plötzlich ist da Wasser: es
plätschert aus einer Höhlung, es quillt aus dem Untergrund in große Lachen im Boden, es blubbert
in einem Waldsumpf oder tritt kaum merklich, aber stetig unter einer Wiese aus, sammelt sich in
der nächsten Niederung und wird dann ein ansehnlicher Bach ... Woher das Wasser kommt und welche
Qualität es hat, hat schon lange die Phantasie der Menschen angeregt. An Quellen wurden Relikte
aus der Steinzeit gefunden, Statuen von Apollo und Diana ausgegraben, todsicher auch Nixen und
Nymphen gesichtet, die sofort verschwanden, als sie merkten, dass sie beobachtet wurden, und die
Beobachter zum Beispiel in hässliche, graue Schmetterlinge verwandelten. Im achten Jahrhundert
versuchte Papst Gregor es noch: er rief Fürsten und Volk auf, vom Brauch der Weissagung an Quellen
abzulassen. Aber da Fürsten und Volk das offensichtlich nicht taten, verleibte sich das
Christentum allmählich viele Quellen als Heiligtümer ein, und die Reinheit des Wassers wurde
übertragen auf Maria und ihre unbefleckte Empfängnis. Eine der wichtigsten Pilgerstätten der Welt,
Lourdes, ist im Kern eine Quelle. Ebenso spielt die Quelle Zamzam eine wichtige Rolle bei der
Pilgerschaft von Muslimen nach Mekka, und die Quelle des Ganges ist einer der heiligsten Orte
Indiens. Die Sendung erzählt Geschichten rund um Quellen, die übrigens in Wirklichkeit nur selten
in ihrer natürlichen Form zu sehen sind, weil sie überbaut, abgelegen, trockengelegt, verrohrt
oder vermüllt sind.; ; Redaktion: Bernhard Kastner; ; Unter dieser Adresse finden Sie die
Manuskripte von radioWissen:; http://br.de/s/5AgZ83; ; radioWissen - Bayern 2 [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
01.02.2017
15:05Uhr
ca. 55Min.
BR2
Features

Liebe als Essenz des Glaubens Der indische Bhakti-Glaube; Wenn Gottesliebe selig macht; ; Zen und
die christliche Mystik; Die Welle ist das Meer; ; Das Kalenderblatt; 1.2.1954; Junge von El Olomo
entdeckt; Von Christiane Neukirch; ; Als Podcast verfügbar; ; Der indische Bhakti-Glaube - Wenn
Gottesliebe selig macht; Autorin und Regie: Bettina Weiz ; Wer das Seelenheil erlangen will, muss
ständig Gutes tun und Rituale vollführen oder viel lernen, was nur einer gesellschaftlichen Elite
möglich ist. Diese Meinung war der schriftlichen Überlieferung zufolge im Alten Indien weit
verbreitet. Aber etwa seit dem siebten Jahrhundert wurde eine andere Sicht der Dinge populär, und
das ist sie noch heute: Auch Liebe kann selig machen. Je brennender und hingebungsvoller sie ist,
desto besser. Gemeint ist die Liebe oder Hingabe ('bhakti') zur Göttin oder zu den Göttern Vishnu
oder Shiva, die bis zur Verzückung geht. Dieser Weg steht Reichen wie Armen offen, Männern wie
Frauen und mitunter sogar Anhängern anderer Religionen.; ; Zen und die christliche Mystik - Die
Welle ist das Meer; Autorin: Gerda Kuhn / Regie: Irene Schuck; In den vergangenen Jahrzehnten hat
der Zen-Buddhismus zunehmend auch im Westen Anhänger gefunden. Viele Christen, die in ihrer Kirche
meditative Elemente vermissten, fühlten sich von den Zen-Praktiken angesprochen. Seit der
Jesuitenpater Lassalle in Japan ZEN als Meditationsform entdeckte, die auch Christen viel zu
bieten hat, wurden in Deutschland eine ganze Reihe von christlichen Ordensleuten und Priester zum
Zen-Lehrer ausgebildet. Umgekehrt fühlen sich Zen-Mönche in Japan auch von christlichen Mystikern
wie Meister Ekkehard inspiriert. Beide spirituelle Welten scheinen sich gegenseitig zu befruchten.
Der Benediktinermönch Willigis Jäger, selbst Zen-Meister, hat sogar eine Vision der westöstlichen
Spiritualität entwickelt, die vermeintliche Widersprüche zwischen Christentum und Buddhismus
auflöst. Seine Überzeugung: "Die Essenz aller Religionen ist in ihren mystischen Erfahrungen zu
finden." Dieser mystische Weg führt aus der Versenkung zurück in die Welt und in die
Weltverantwortung. Er führt in die Aktion, ins Handeln und zum Mitmenschen und ist Grundlage einer
Ethik der Liebe, die im anderen Menschen sich selbst erkennt.; ; Redaktion: Bernhard Kastner; ;
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:; http://br.de/s/5AgZ83; ; Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
02.02.2017
09:05Uhr
ca. 55Min.
BR2
Features

Mächte in Wirtschaft und Politik Ratingagenturen; Heimliche Strippenzieher der Wirtschaft?; ;
Denkfabriken; Starke Macht im Hintergrund?; ; Das Kalenderblatt; 2.2.2016; Alljährlich grüßt das
Murmeltier; Von Prisca Straub; ; Als Podcast verfügbar; ; Ratingagenturen - Heimliche
Strippenzieher der Wirtschaft?; Autorin: Maike Brzoska / Regie: ; Sie haben fast wertlose
Ramschpapiere mit Bestnoten versehen und damit die US-Hypothekenkrise mitverursacht. Und sie haben
dazu beigetragen, dass Staaten am Rande des Abgrundes waren, da sie deren Kreditwürdigkeit zu
einem ungünstigen Zeitpunkt herunterstuften: Spätestens seit der Finanzkrise stehen
Ratingagenturen massiv in der Kritik. Dabei wurden sie Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet, um
Unternehmen transparenter zu machen und den Handel mit deren Aktien zu erleichtern. Ihr
Geschäftsmodell ist simpel: Sie geben eine Einschätzung ab, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein
Unternehmen oder ein Staat geliehenes Geld zurück zahlt. Damit haben Ratingagenturen
weitreichenden Einfluss darauf, zu welchen Konditionen sich Staaten oder Unternehmen verschulden
können. Das macht sie zu mächtigen Playern auf dem Finanzmarkt. Zu mächtig, meinen Kritiker. Hinzu
kommt, dass sie eine Quasi-Monopolstellung haben: Mehr als 90 Prozent des weltweiten
Bewertungsgeschäfts wird von nur drei Ratingagenturen abgewickelt: Standard & Poor`s, Moody`s und
Fitch. Die drei Agenturen sind auch bekannt als Big Three.; ; Denkfabriken - Starke Macht im
Hintergrund?; Autor: Klaus Uhrig / Regie:; Was haben Hartz IV, Obamacare und Reaganomics
gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel. Das erste war eine Reform der deutschen
Sozialgesetzgebung, das zweite eine Krankenversicherung und das dritte die damals neue
Wirtschaftspolitik von US-Präsident Ronald Reagan. Und doch haben all diese großen politischen
Vorhaben einen gemeinsamen Nenner: Sie wurden nicht in Parteizentralen erdacht, sondern in
unabhängigen Denkfabriken, sogenannten Think Tanks. Think Tanks sind die großen, wenig bekannten
Beeinflusser im Hintergrund politischer Entscheidungen. Sie entwickeln Gesetzesvorhaben, erstellen
Expertisen und gestalten so die Zukunft ganzer Gesellschaften mit. Entstanden sind viele Think
Tanks in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg - als Denkfabriken des Militärs für die
Herausforderungen des Atomzeitalters. Heute gibt es sie in den verschiedensten Ausprägungen: Als
liberale Zukunftsschmieden genauso wie als Berater der us-amerikanischen Geheimdienste.; ;
Redaktion: Nicole Ruchlak; ; Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:;
http://br.de/s/5AgZ83; ; radioWissen - Bayern 2 [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
02.02.2017
15:05Uhr
ca. 55Min.
BR2
Features

Das liebe Federvieh Ente gut - alles gut!; Neues aus dem Entenleben; ; Das Huhn; Begegnungen mit
einem verkannten Tier; ; Das Kalenderblatt; 2.2.2016; Alljährlich grüßt das Murmeltier; Von Prisca
Straub; ; Als Podcast verfügbar; ; Ente gut - alles gut! - Neues aus dem Entenleben ; Autorin:
Ariane Huml / Regie:; Ente gut - alles gut! Ob Entenfüttern im Park, das Lesen von Donald Duck,
Zeitungsenten, Entenbraten, Peking-Enten, WC-Enten, die 'Ente' von Citroen oder die 'Tigerente'
von Janosch zum Hinterherziehen, nicht zuletzt eine 'Entenkatastrophe', die den Forschern half,
durch den Verlust tausender gelber Badeenten von einem Containerschiff den Zusammenhang zwischen
Plastikstrudeln im Meer und den Meeresströmungen herauszufinden: Enten sind einfach überall und
stehen dem Menschen auf ungewöhnliche Weise nah. Sogar die Weltgeschichte wurde von ihnen 'neu'
entdeckt. Die Ausstellung 'Duckomenta', die bis Ende April 2016 im Reiss-Engelhorn Museum in
Mannheim und ab November 2016 im Stadtgeschichtlichen Museum in Leipzig zu sehen ist, legt ein
lebendiges Zeugnis dieser weltumspannenden Liebe der Menschen zu ihren Enten ab. 'In ducks we
trust', heißt es hier. In dieser Sendung erfahren Sie allerhand Neues und Ungewöhnliches aus dem
Entenleben, nicht nur für Ent(h)usiasten!; ; Das Huhn - Begegnungen mit einem verkannten Tier;
Autorin: Christiane Seiler / Regie: Irene Schuck; Haushühner sind unerhört nützlich: Sie legen
Eier, schmecken gut in der Suppe und verwerten Küchenabfälle. Außerdem sind sie leicht zu halten
und laufen nicht fort, solange sie sich in ihrer Umgebung wohlfühlen. Das perfekte Tier also für
die Wiese hinter dem Haus oder sogar einen Hinterhof. Jenseits der Ostgrenze Deutschlands, wo
kleinbäuerliche Landwirtschaft noch zur Ernährung beiträgt, gehört ihr Gackern und Krähen wie eh
und je zum Klangteppich der Dörfer. Hierzulande ist dieses früher allgegenwärtige Federvieh aus
unserer Lebenswelt weitgehend verschwunden. Dabei wurden nie zuvor so viele Eier und solche Mengen
an Hähnchenfleisch verzehrt. Aber die Hühner selbst werden meist nur noch als leidende Kreaturen
in Mast- und Eierfabriken wahrgenommen. Oder sie überleben in Metaphern wie der vom "dummen Huhn"
der "Hackordnung" oder der "Glucke". Dass Hühner höchst differenzierte Wesen sind, die über eine
ausdrucksvolle Laut- und Körpersprache verfügen, ist aus dem Bewusstsein verschwunden. RadioWissen
macht sich auf die Suche nach einem vergessenen Tier.; ; Redaktion: Bernhard Kastner; Unter dieser
Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:; http://br.de/s/5AgZ83; ; Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
02.02.2017
18:05Uhr
ca. 25Min.
BR2
Features

Eindeutig Klimawandel Eindeutig Klimawandel; Was Forscher wissen und was wir heute schon erleben;
Von Renate Ell; ; Als Podcast verfügbar; ; Die Klimaerwärmung ist eindeutig - ein Wort, das
Wissenschaftler normalerweise vermeiden. Aber so stand es im vierten Bericht des Weltklimarats
IPCC, der am 2. Februar 2007 veröffentlicht wurde. Die meisten der zehn Jahre, die seither
vergangen sind, gehören zu den heißesten seit Beginn der Klimaaufzeichnungen. Und 2013 erschien
der nächste Klimabericht, wieder bezeichneten die Forscher den Klimawandel als eindeutig und
betonten, einige der beobachteten Veränderungen seien in den letzten Jahrtausenden beispiellos.
Schon leiden Ökosysteme und Menschen unter den Folgen des Klimawandels - ein Vorgeschmack auf das,
was wohl noch kommen wird. Denn trotz des ehrgeizigen Abkommens von Paris bleibt ungewiss, ob es
tatsächlich gelingen kann, die durchschnittliche Erwärmung auf zwei Grad zu beschränken. Bei zwei
Grad blieben die Folgen des Klimawandels nach Ansicht der meisten Wissenschaftler beherrschbar.
Aber manche Gebiete der Erde könnten unbewohnbar werden.; ; Redaktion: Sabine Straßer; ; IQ -
Wissenschaft und Forschung - Bayern 2 [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Wissenschaft
Feature
;
- Ende -
03.02.2017
09:05Uhr
ca. 55Min.
BR2
Features

Wie Metalle die Welt veränderten Mit Kupfer aus der Steinzeit; Wie der Mensch das erste Metall
nutzte; ; Schatzkammer Erde; Wie entstehen Edelsteine und Metalle?; ; Das Kalenderblatt; 3.2.1815;
Beginn der kommerziellen Käseverwertung in der Schweiz ; Von Isabella Arcucci; ; Als Podcast
verfügbar; ; Mit Kupfer aus der Steinzeit - Wie der Mensch das erste Metall nutzte; Autor: Thomas
Grasberger / Regie: Eva Demmelhuber; Kupfer ist heute fester Bestandteil unseres Alltags. Wir
nutzen es in der Landwirtschaft und in elektrischen Geräten; es steckt in Münzen und Hausdächern
und nicht zuletzt in uns selbst. Der Körper braucht das Spurenelement für das Immunsystem. Kupfer
gehört aber auch zu jenen ersten Metallen, die der Mensch systematisch genutzt hat. Angefangen hat
er damit vor über 10.000 Jahren in Anatolien. Im fünften Jahrtausend wanderte das Know-how vom
Vorderen Orient langsam nach Europa, auf den Balkan. Um 3.500 bis 3.000 vor Christus - zur Zeit
der berühmten Gletschermumie Ötzi - begann man schließlich auch im Alpenraum, mit Kupfer zu
experimentieren und es herzustellen. Das Material gab sogar einer eigenen Epoche ihren Namen: Die
Kupferzeit war eine Epoche des Umbruchs und der Neuerungen, die unser Leben grundlegend verändern
sollten.; ; Schatzkammer Erde - Wie entstehen Edelsteine und Metalle? ; Autorin: Inga Pflug /
Regie: Christiane Klenz; Gold, Silber und Edelsteine - sie beschäftigen seit Jahrtausenden unsere
Phantasie, ziehen uns mit ihrem Glanz in ihren Bann und gelten als Symbol von Unvergänglichkeit
und Macht. Auch heute sind Edelsteine und wertvolle Metalle als Schmuck und Wertanlage beliebt.
Aus Handys und Computern sind Metalle wie Gold und Lithium längst nicht mehr wegzudenken. Aber was
macht ihren Reiz eigentlich aus? Ist doch Gold genauso Element wie Blei und ein Diamant nichts
anderes als Kohlenstoffatome in einer bestimmten Anordnung. Und wie hat sich die "Schatzkammer
Erde" eigentlich mit diesen Kostbarkeiten gefüllt? Das Feature taucht ab in die unterirdische
Schatzschmiede der Erde und geht dem Ursprung von Edelsteinen und Metallen auf den Grund. Von dort
aus führt der Weg entlang kochenden Magmas, geheimnisvoll wachsender Kristalle und "rostender
Steine" dorthin, wo die Schätze ihren Wert erhalten: zum Menschen.; ; Redaktion: Bernhard Kastner;
; Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:; http://br.de/s/5AgZ83; ;
radioWissen - Bayern 2 [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
04.02.2017
08:05Uhr
ca. 55Min.
BR2
Features

Auf den Spuren des unbekannten Loriot "Och nö, Kinder, muss das sein?"; Auf den Spuren des
unbekannten Loriot; Von Joana Ortmann; Als Podcast verfügbar; Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr,
Bayern 2; Als Podcast verfügbar; ; Was ist geblieben vom Meister des Aneinandervorbeiredens? Ein
kaum zu bändigendes Loriot-Merchandising-Universum. Dicke DVD-Boxen, eine Loriot-App für das
I-Phone, die jeden Tag eine andere kleine Humoreske präsentiert, ein eigener Youtube-Channel, ein
Weinetikett mit der berühmt-berüchtigten Steinlaus. Dazu: eine Flut von Scherzartikeln: Die
Badewanne als Buchstütze, Möpse aus Softplüsch, Brautpaare mit Knollennasen für die
Silberhochzeit, das-Ei-ist-hart-Frühstücksbrettchen ...; ; Das alles streift Joana Ortmann in
diesem Bayerischen Feuilleton nur flüchtig. Statt dessen widmet sie sich ganz und gar dem
unbekannten Loriot: mit Entdeckungen aus dem Nachlass von Vicco von Bülow. Stoff für ein ganzes
Museum, sagt sein enger Freund Stefan Lukschy über diese Spätlese aus dem Werk des Zeichners,
Trickfilmers und Fernsehstars (dessen Karriere 1967 mit der von ihm moderierten Sendereihe
"Cartoon" begann), des Film- und Opernregisseurs, des Redenschreibers, Schriftstellers und
Ehrenprofessors. Eine Sammlung, die Erstaunliches zutage fördert: über Loriot und die Kunst (wenn
er nachts nicht schlafen konnte, zeichnete er fast wie Picasso); über Loriot und die Musik (er
liebte Wagner, italienische Tenöre und sein weißes Klavier); über Loriot und den Sport (er schaute
im Fernsehen am liebsten Boxen); über Loriot und die Frauen (er war unübertroffen in der Kunst der
eindeutigen Zweideutigkeit).; ; Eine Wiederholung aus gegebenem Anlass: dem 50. Jahrestag der
Erstaustrahlung von "Cartoon". - "Och nö, Kinder, muss das sein?" Es muss.; ; Bayerisches
Feuilleton - Bayern 2 [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feuilleton
Feature
;
- Ende -
30.01.2017
17:45Uhr
ca. 14Min.
WDR3
Features

WDR 3 Stichtag heute 30. Januar 1697; Der Geburtstag des Flötisten und Komponisten Johann Joachim
Quantz; Von Christoph Vratz; ; Ein Leben für die Flöte! Bis heute lässt der Name Quantz die Herzen
von Flötisten höher schlagen. Der Handwerkersohn aus dem heute niedersächsischen Scheden war nicht
nur ein erfolgreicher Flöten-Virtuose, er komponierte eine Vielzahl von Werken, darunter rund 200
Sonaten und 300 Konzerte.; Er baute auch selbst Instrumente, und schließlich war er Flötenlehrer
von König Friedrich dem Großen. Er genoss beste Kontakte zur musikalischen Elite. Quantz war mit
Farinelli befreundet, einem der berühmtesten Sänger seiner Zeit, und Georg Friedrich Händel wollte
Quantz unbedingt nach England locken. Doch der Umgarnte lehnte ab und wandte sich dem preußischen
Hof zu, wo er dem jungen Friedrich das Flötenspiel beibrachte und mehr als drei Jahrzehnte lang
seine Heimat und seine Erfüllung als Künstler fand. Bis heute steht Quantz für eine Erneuerung des
Flötenspiels, hin zu einer Empfindsamkeit, wie es sie bislang noch nicht gegeben hatte.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
30.01.2017
22:04Uhr
ca. 116Min.
WDR3
Features

WDR 3 Jazz & World Mit Stefan Hentz WDR 3 Jazzfest Gütersloh 2017: Sound und Poesie Christine
Tobin singt W. B. Yeats, Christian Muthspiel bearbeitet Gedichte von Ernst Jandl bis 24:00 Uhr
Dienstag, den 31.01.2017
- Ende -
31.01.2017
17:45Uhr
ca. 14Min.
WDR3
Features

WDR 3 Stichtag heute 31. Januar 1902; Der Geburtstag der schwedischen Politikerin und
Friedensforscherin Alva; Myrdal; Von Andrea Kath; ; Friedensnobelpreisträgerin oder Ministerin für
Abrüstungsfragen? Dreifache Mutter oder Zeitschriftenherausgeberin? Wissenschaftlerin oder
Botschafterin in Indien? Alva Myrdal war all das und noch vieles mehr. Die Politikerin wird bis
heute in Schweden verehrt. Ihr Buch „Die Krise der Bevölkerungsfrage“, das sie 1934 gemeinsam mit
ihrem Mann Gunnar veröffentlicht, wird zur Grundlage des schwedischen Wohlfahrtsstaates. Bessere
Kinderbetreuung, Gleichstellung von Mann und Frau, die Nation als Gemeinschaft moderner und
aufgeklärter Menschen – Ideen, die sie damals mitentwickelt und nach denen sie auch versucht zu
leben. Anfangs ist die dreifache Mutter oft nur die Frau an der Seite des Ökonomen und Politikers
Gunnar Myrdal. Nach dem Zweiten Weltkrieg macht sie sich politisch unabhängig. Sie bekleidet hohe
Posten bei den Vereinten Nationen, wird Botschafterin in Indien, sozialdemokratische Abgeordnete
im schwedischen Parlament und schließlich Ministerin für Abrüstungsfragen. Ihr Eintreten für eine
Welt ohne Atomwaffen wird 1982 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
01.02.2017
17:45Uhr
ca. 14Min.
WDR3
Features

mit Matthias Rohrschneider Stichtag heute 1. Februar 1857; Der Geburtstag des russischen Neurologen
Wladimir Bechterew; Von Hildburg Heider; ; „Sollen doch jene, die diesen Krieg wollten, hierher
kommen“, schreibt der 20-jährige Student Wladimir Bechterew vom Schauplatz des Russisch-Türkischen
Kriegs 1877. „Lass sie dieses Stöhnen hören, das einem die Seele zerreißt.“ Bereits mit 16 Jahren
war der hochbegabte Bechterew zum Medizinstudium zugelassen worden. Als er selbst an einem
Nervenleiden erkrankte, beschloss er, sich der in Russland noch jungen Neurologie zu widmen.; Er
ging zur Fortbildung nach Deutschland und wurde Professor für Psychiatrie im russischen Kasan.
Nach der Oktoberrevolution gründete er 1918 ein Institut zur Erforschung des Gehirns. Er
publizierte, lehrte, forschte und behandelte psychisch Kranke. Bis ihn eines Tages Diktator Stalin
konsultierte und Bechterew bei ihm Verfolgungswahn diagnostizierte. Kurz darauf starb Bechterew an
einer Vergiftung. Sein Name jedoch wurde unsterblich, vor allem in Verbindung mit der
Wirbelsäulenerkrankung „Morbus Bechterew“, die er als einer der ersten beschrieben hat.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
02.02.2017
17:45Uhr
ca. 14Min.
WDR3
Features

WDR 3 Stichtag heute 2. Februar 1817; Der bayerische Politiker Maximilian Graf Montgelas wird aus
dem; Minister-Dienst entlassen; Von Christoph Vormweg; ; Der radikale Reformer Graf Montgelas gilt
als „der große Architekt des modernen Bayern“. Als Aufklärer und mächtiger Minister wollte er den
Vernunftstaat. Doch als Verbündeter Napoleons war er nach der Schlacht bei Waterloo nicht mehr
lange zu halten.; Unter König Max I. operierte Graf Montgelas gleichzeitig als Innen-, Außen- und
Finanzminister. Nicht nur das Staatsgebiet Bayerns erweiterte er beträchtlich. Der gelernte Jurist
scheute auch nicht davor zurück, kirchliches Eigentum zu verstaatlichen und dem Adel alte
Privilegien zu nehmen. Dennoch blieb Bayern unter Strippenzieher Montgelas eine Halb-Großmacht von
Frankreichs Gnaden. Zwar gelang es ihm noch, nach Napoleons Absetzung, ins Lager seiner Gegner zu
wechseln. Doch der Druck auf den Superminister wurde in München 1817 zu groß. Der König entließ
Graf Montgelas aber bedauerte es schon bald.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
03.02.2017
17:45Uhr
ca. 14Min.
WDR3
Features

WDR 3 Stichtag heute 3. Februar 1937; Die "Zeitschrift für Tierpsychologie" erscheint erstmals; Von
Kerstin Hilt; ; Hilfe, mein Hund will einfach nicht den Postboten in Ruhe lassen! Der
Wellensittich hat Angst vor Besuch, und der Goldfisch guckt immer so traurig. Fälle für den
Tierpsychologen? Nun ja.; Denn „Tierpsychologie“ ist ein Begriff, den die Fachwelt inzwischen
meidet wie Katzen das Wasser. Die größte Fehlerquelle seiner Zunft sei es, Tiere zu
vermenschlichen, sagte einst Konrad Lorenz, Gründervater der Verhaltensbiologie. Allerdings hat er
sie selbst einst Tierpsychologie getauft und war lange Jahre Autor ihres Zentralorgans, der
„Zeitschrift für Tierpsychologie“. Doch Lorenz und seine Kollegen paktieren damals mit den Nazis.
Sie wollen Hunde und Pferde besser verstehen, um sie für den Kriegseinsatz zu trainieren. Ein
Erbe, von dem man sich gemeinsam mit dem Begriff „Tierpsychologie“ nach 1945 distanzieren möchte.
Wer heute einen verhaltensauffälligen tierischen Hausgenossen hat, geht übrigens eher zu einem
Tiertrainer. Doch auch dessen erste Lektion lautet meist: Tiere sind Tiere – keine Menschen, auch
keine besseren.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
04.02.2017
17:45Uhr
ca. 14Min.
WDR3
Features

WDR 3 Stichtag heute 4. Februar 1987; Der Todestag des amerikanischen Pianisten und Entertainers
Liberace; Von Christian Kosfeld; ; Wie man mit den vielen Ringen Klavier spielen könne, wurde
Liberace einmal gefragt. „Sehr gut“, antwortete er. Der Pianist war eine der schillerndsten
Figuren des US-Showbiz. 1919 wurde er als Wladziu Valentino Liberace geboren, ein musikalisches
Wunderkind aus Wisconsin.; Ab den 1950er Jahren spielte er klassische Stücke im Pop-Sound, seine
TV-Show sahen Millionen. Opulente Kostüme, Schmuck und Luxus wurden sein Markenzeichen. „The
Glitter Man“ nannte man den Multimillionär. Auf die Bühnen in Las Vegas fuhr Liberace mit einem
weißen Rolls Royce, trug Hermelinmäntel mit Schleppe, diamantbesetzte Glitzer-Anzüge und eine
kunstvoll toupierte Tolle. Seine Homosexualität verheimlichte er. 1987 starb Liberace an Aids.
Sein Leben wurde mit Michael Douglas in der Hauptrolle verfilmt.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
05.02.2017
08:30Uhr
ca. 30Min.
WDR3
Features

WDR 3 Lebenszeichen Die Parsi Inder mit persischen Wurzeln Von Rainer Hörig Wiederholung: WDR
5 13:30 Vermutlich im achten Jahrhundert flohen tausende Anhänger des altiranischen Priesters
Zarathustra aus Persien übers Meer an die Westküste Indiens. Manche flohen vor Verfolgung durch
islamische Eroberer, andere aus geschäftlichen Interessen. Ihre Nachkommen bilden heute im
westlichen Indien und seiner Metropole Mumbai eine kleine, aber äußerst wohlhabende und
einflussreiche Minderheit. Der Großindustrielle Ratan Tata, der Stardirigent Zubin Mehta und der
verstorbene Rocksänger Freddie Mercury zählen zu den Zoroastriern, in Indien ihrer Herkunft
wegen "Parsi" genannt. Sie verehren den Gott Ahura Mazda in Form eines ewigen Feuers in
schmucklosen Tempeln. Ihre Toten legen sie auf sogenannten "Türmen des Schweigens" ab, wo sie von
Geiern verzehrt werden. Doch nicht nur die Geier sterben in Indien aus, auch die nur 60.000
Menschen zählende Parsi-Gemeinde schrumpft im rasanten Tempo. Denn im Gegensatz zu ihren
männlichen Verwandten werden Parsi-Frauen, die Andersgläubige heiraten, aus der Gemeinschaft
verstoßen. Viele modern erzogene und gebildete Parsi-Frauen wehren sich jetzt gegen das
patriarchalische Diktat der Priester und fragen: "Soll die Gemeinschaft der reinen Lehre wegen
ihre Existenz aufs Spiel setzen?"
- Ende -
05.02.2017
08:30Uhr
ca. 29Min.
WDR3
Features

Religiöses Wort Die Parsi; Inder mit persischen Wurzeln; Von Rainer Hörig; ; Wiederholung: WDR 5 um
13.30; ; Vermutlich im achten Jahrhundert flohen tausende Anhänger des altiranischen Priesters
Zarathustra aus Persien übers Meer an die Westküste Indiens. Manche flohen vor Verfolgung durch
islamische Eroberer, andere aus geschäftlichen Interessen. Ihre Nachkommen bilden heute im
westlichen Indien und seiner Metropole Mumbai eine kleine, aber äußerst wohlhabende und
einflussreiche Minderheit. Der Großindustrielle Ratan Tata, der Stardirigent Zubin Mehta und der
verstorbene Rocksänger Freddie Mercury zählen zu den Zoroastriern, in Indien ihrer Herkunft wegen
„Parsi“ genannt. Sie verehren den Gott Ahura Mazda in Form eines ewigen Feuers in schmucklosen
Tempeln. Ihre Toten legen sie auf sogenannten „Türmen des Schweigens“ ab, wo sie von Geiern
verzehrt werden.; Doch nicht nur die Geier sterben in Indien aus, auch die nur 60.000 Menschen
zählende Parsi-Gemeinde schrumpft im rasanten Tempo. Denn im Gegensatz zu ihren männlichen
Verwandten werden Parsi-Frauen, die Andersgläubige heiraten, aus der Gemeinschaft verstoßen. Viele
modern erzogene und gebildete Parsi-Frauen wehren sich jetzt gegen das patriarchalische Diktat der
Priester und fragen: „Soll die Gemeinschaft der reinen Lehre wegen ihre Existenz aufs Spiel
setzen?“; ; http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/lebenszeichen/uebersicht-lebenszeichen100.html
Lebenszeichen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Essay
Feature
Kirche/Religion
;
- Ende -
05.02.2017
13:04Uhr
ca. 116Min.
WDR3
Features

WDR 3 Persönlich Mit Daniel Hope "Über allen Gipfeln ist Ruh ...!?" Musik der Berge
- Ende -
05.02.2017
15:04Uhr
ca. 55Min.
WDR3
Features

Der "Hüttenherr" Hans Reiner Meindl Rückspiegel, Speicher und Loops; Tonspuren der Künstlerin
Michaela Meliàn; Von Martin Zeyn; Aufnahme des DLF 2016; ; Bildende Künstlerin, Hörspielautorin,
Musikerin und Covergirl der legendären Zeitschrift „Mode und Verzweiflung“: All das ist Michaela
Melián. Die Nähmaschine wird zur Signatur ihrer künstlerischen Handschrift.; Ihre Zeichnungen,
Installationen und Nähmaschinenbilder hat sie in Kunstvereinen, Messen und Galerien ausgestellt.
Für ihr erstes Dokumentarhörspiel „Föhrenwald“ erhielt Michaela Melián gleich den Hörspielpreis
der Kriegsblinden. Vier Platten hat sie bisher als Solokünstlerin herausgebracht und mit der Band
F.S.K., die laut Poptheoretiker Diedrich Diederichsen für „die deutsche Intelligenz musiziert“,
tourt sie seit 35 Jahren. Melián gehört zu einer Generation von Frauen, die noch auf einen
männlich dominierten Kunstmarkt traf. Daher auch das Arbeitsinstrument, das viele ihrer Bilder
unverkennbar macht – die Nähmaschine. Das Sinnbild für weibliche, untergeordnete Tätigkeit wird
bei Melián zur Signatur ihrer künstlerischen Handschrift. Sie zeichnet mit Nadel und Faden.; ;

h
t
t
p
:
/
/www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-kulturfeature/uebersicht-kulturfeature-100.html Aus:
Feature
;
- Ende -
05.02.2017
17:45Uhr
ca. 14Min.
WDR3
Features

WDR 3 Stichtag heute 5. Februar 1937; Der Geburtstag des Journalisten Rolf Seelmann-Eggebert; Von
Heide Soltau; ; Ob Hochzeiten, runde Geburtstage oder Thronjubiläen, wenn im europäischen Hochadel
außergewöhnliche Ereignisse anstehen, ist einer immer dabei: der Journalist Rolf
Seelmann-Eggebert. Er selbst stammt aus bürgerlichem Hause, aber sein Patenonkel war der Erbprinz
von Sachsen-Altenburg. Vielleicht rührt daher sein Interesse für das Schicksal der Blaublüter?;
Sein Herz schlug zunächst für Afrika, wo er als Hörfunkkorrespondent und fürs Fernsehen tätig war.
Nach seinem eigenen Bekunden, die wichtigste Zeit seines Berufslebens. 1978 ging er als
Fernsehkorrespondent für die ARD nach London und rutschte dort peu à peu in die Rolle des
Adelsexperten hinein. Kenntnisreich und mit diskretem Charme moderierte und kommentierte er, wenn
bei Königs etwas los war. Harsche Kritik an den; Akteuren freilich hat er sich immer verkniffen.
Aber wer genau hinhört merkt, dass ihm längst nicht alles passt. Rolf Seelmann-Eggebert ist ein
Meister der Distanz.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
06.02.2017
17:45Uhr
ca. 14Min.
WDR3
Features

WDR 3 ZeitZeichen Stichtag heute 6. Februar 1917 Der Geburtstag der Schauspielerin Zsa Zsa Gabor
Von Andrea Klasen Im Jahr 1958 bekam die ungarisch-amerikanische Schauspielerin Zsa Zsa Gabor
eine sehr charakterisierende Auszeichnung: den Golden Globe für die glamouröseste Schauspielerin.
Zsa Zsa Gabor drehte zwar Filme in Hollywood, berühmt aber wurde sie durch ihre vielen Ehen, die
sich in schneller Folge aneinander reihten.   Die mit einem türkischen Diplomaten, mit einem
texanischen Ölmagnaten, mit dem Erfinder der Barbie-Puppe, mit dem Hotelbesitzer Conrad Hilton
und zuletzt, Ehe Nummer acht, mit einem ehemaligen Münchner Champagnerhändler, der sich den
Adels-Titel gekauft hatte: mit Frederic Prinz von Anhalt. Seit einigen Jahren lebte Zsa Zsa Gabor
zurückgezogen in ihrem Haus in Los Angeles. Nach einem Autounfall, einem Schlaganfall und einem
amputierten Bein war die ehemalige Miss Ungarn ein Pflegefall. Zsa Zsa Gabor starb am 18.
Dezember 2016 mit 99 Jahren.
- Ende -
06.02.2017
22:04Uhr
ca. 116Min.
WDR3
Features

WDR 3 Jazz & World Mit Hans W. Ewert The Sound Der Saxofonist Stan Getz bis 24:00 Uhr
Dienstag, den 07.02.2017
- Ende -
30.01.2017
20:05Uhr
ca. 55Min.
WDR5
Features

Dok 5 - Das Feature das ARD Radiofeature Bombensicher? Ein Feature über mangelhafte Kontrollen
an deutschen Flughäfen Von Achim Nuhr Aufnahme des hr 2017 Die Arbeitsbedingungen des
Sicherheitspersonals an deutschen Flughäfen sind mitunter haarsträubend. Viele Bedienstete sind
schlecht ausgebildet und haben Angst vor einer Kündigung. Insider berichten von daraus
resultierenden massiven Sicherheitslücken. Testern gelingt es immer wieder erfolgreich "Waffen
und Bombenbauteile" an der Security vorbei in den Sicherheitsbereich deutscher Flughäfen zu
schmuggeln. Sicherheit im Luftverkehr ist eigentlich eine hoheitliche Aufgabe von Bundespolizei
und Luftsicherheitsbehörden. Zusammen mit dem Flughafen-Betreiber sind sie für die Unversehrtheit
von Passagieren, Personal und Fracht verantwortlich. Um Kosten zu sparen, haben sie die
Passagierkontrollen an vielen Flughäfen an private Sicherheitsdienste weitergereicht, mit nicht
kalkulierbaren Folgen. Sind Reisende an deutschen Flughäfen noch sicher?
- Ende -
31.01.2017
09:45Uhr
ca. 14Min.
WDR5
Features

WDR 5 Stichtag heute 31. Januar 1902; Der Geburtstag der schwedischen Politikerin und
Friedensforscherin Alva; Myrdal; Von Andrea Kath; ; Wiederholung: WDR 3 um 17.45; ;
Friedensnobelpreisträgerin oder Ministerin für Abrüstungsfragen? Dreifache Mutter oder
Zeitschriftenherausgeberin? Wissenschaftlerin oder Botschafterin in Indien? Alva Myrdal war all
das und noch vieles mehr. Die Politikerin wird bis heute in Schweden verehrt. Ihr Buch „Die Krise
der Bevölkerungsfrage“, das sie 1934 gemeinsam mit ihrem Mann Gunnar veröffentlicht, wird zur
Grundlage des schwedischen Wohlfahrtsstaates. Bessere Kinderbetreuung, Gleichstellung von Mann und
Frau, die Nation als Gemeinschaft moderner und aufgeklärter Menschen – Ideen, die sie damals
mitentwickelt und nach denen sie auch versucht zu leben. Anfangs ist die dreifache Mutter oft nur
die Frau an der Seite des Ökonomen und Politikers Gunnar Myrdal. Nach dem Zweiten Weltkrieg macht
sie sich politisch unabhängig. Sie bekleidet hohe Posten bei den Vereinten Nationen, wird
Botschafterin in Indien, sozialdemokratische Abgeordnete im schwedischen Parlament und schließlich
Ministerin für Abrüstungsfragen. Ihr Eintreten für eine Welt ohne Atomwaffen wird 1982 mit dem
Friedensnobelpreis ausgezeichnet.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html ZeitZeichen im
WDR [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
01.02.2017
09:45Uhr
ca. 14Min.
WDR5
Features

Auf der Wache Stichtag heute 1. Februar 1857; Der Geburtstag des russischen Neurologen Wladimir
Bechterew; Von Hildburg Heider; ; Wiederholung: WDR 3 um 17.45; ; „Sollen doch jene, die diesen
Krieg wollten, hierher kommen“, schreibt der 20-jährige Student Wladimir Bechterew vom Schauplatz
des Russisch-Türkischen Kriegs 1877. „Lass sie dieses Stöhnen hören, das einem die Seele
zerreißt.“ Bereits mit 16 Jahren war der hochbegabte Bechterew zum Medizinstudium zugelassen
worden. Als er selbst an einem Nervenleiden erkrankte, beschloss er, sich der in Russland noch
jungen Neurologie zu widmen.; Er ging zur Fortbildung nach Deutschland und wurde Professor für
Psychiatrie im russischen Kasan. Nach der Oktoberrevolution gründete er 1918 ein Institut zur
Erforschung des Gehirns. Er publizierte, lehrte, forschte und behandelte psychisch Kranke. Bis ihn
eines Tages Diktator Stalin konsultierte und Bechterew bei ihm Verfolgungswahn diagnostizierte.
Kurz darauf starb Bechterew an einer Vergiftung. Sein Name jedoch wurde unsterblich, vor allem in
Verbindung mit der Wirbelsäulenerkrankung „Morbus Bechterew“, die er als einer der ersten
beschrieben hat.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html ZeitZeichen im
WDR [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
02.02.2017
09:45Uhr
ca. 14Min.
WDR5
Features

WDR 5 Stichtag heute 2. Februar 1817; Der bayerische Politiker Maximilian Graf Montgelas wird aus
dem; Minister-Dienst entlassen; Von Christoph Vormweg; ; Wiederholung: WDR 3 um 17.45; ; Der
radikale Reformer Graf Montgelas gilt als „der große Architekt des modernen Bayern“. Als Aufklärer
und mächtiger Minister wollte er den Vernunftstaat. Doch als Verbündeter Napoleons war er nach der
Schlacht bei Waterloo nicht mehr lange zu halten.; Unter König Max I. operierte Graf Montgelas
gleichzeitig als Innen-, Außen- und Finanzminister. Nicht nur das Staatsgebiet Bayerns erweiterte
er beträchtlich. Der gelernte Jurist scheute auch nicht davor zurück, kirchliches Eigentum zu
verstaatlichen und dem Adel alte Privilegien zu nehmen. Dennoch blieb Bayern unter Strippenzieher
Montgelas eine Halb-Großmacht von Frankreichs Gnaden. Zwar gelang es ihm noch, nach Napoleons
Absetzung, ins Lager seiner Gegner zu wechseln. Doch der Druck auf den Superminister wurde in
München 1817 zu groß. Der König entließ Graf Montgelas aber bedauerte es schon bald.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html ZeitZeichen im
WDR [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
03.02.2017
09:45Uhr
ca. 14Min.
WDR5
Features

WDR 5 Stichtag heute 3. Februar 1937; Die "Zeitschrift für Tierpsychologie" erscheint erstmals; Von
Kerstin Hilt; ; Wiederholung: WDR 3 um 17.45; ; Hilfe, mein Hund will einfach nicht den Postboten
in Ruhe lassen! Der Wellensittich hat Angst vor Besuch, und der Goldfisch guckt immer so traurig.
Fälle für den Tierpsychologen? Nun ja.; Denn „Tierpsychologie“ ist ein Begriff, den die Fachwelt
inzwischen meidet wie Katzen das Wasser. Die größte Fehlerquelle seiner Zunft sei es, Tiere zu
vermenschlichen, sagte einst Konrad Lorenz, Gründervater der Verhaltensbiologie. Allerdings hat er
sie selbst einst Tierpsychologie getauft und war lange Jahre Autor ihres Zentralorgans, der
„Zeitschrift für Tierpsychologie“. Doch Lorenz und seine Kollegen paktieren damals mit den Nazis.
Sie wollen Hunde und Pferde besser verstehen, um sie für den Kriegseinsatz zu trainieren. Ein
Erbe, von dem man sich gemeinsam mit dem Begriff „Tierpsychologie“ nach 1945 distanzieren möchte.
Wer heute einen verhaltensauffälligen tierischen Hausgenossen hat, geht übrigens eher zu einem
Tiertrainer. Doch auch dessen erste Lektion lautet meist: Tiere sind Tiere – keine Menschen, auch
keine besseren.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html ZeitZeichen im
WDR [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
04.02.2017
09:45Uhr
ca. 14Min.
WDR5
Features

WDR 5 Stichtag heute 4. Februar 1987; Der Todestag des amerikanischen Pianisten und Entertainers
Liberace; Von Christian Kosfeld; ; Wiederholung: WDR 3 um 17.45; ; Wie man mit den vielen Ringen
Klavier spielen könne, wurde Liberace einmal gefragt. „Sehr gut“, antwortete er. Der Pianist war
eine der schillerndsten Figuren des US-Showbiz. 1919 wurde er als Wladziu Valentino Liberace
geboren, ein musikalisches Wunderkind aus Wisconsin.; Ab den 1950er Jahren spielte er klassische
Stücke im Pop-Sound, seine TV-Show sahen Millionen. Opulente Kostüme, Schmuck und Luxus wurden
sein Markenzeichen. „The Glitter Man“ nannte man den Multimillionär. Auf die Bühnen in Las Vegas
fuhr Liberace mit einem weißen Rolls Royce, trug Hermelinmäntel mit Schleppe, diamantbesetzte
Glitzer-Anzüge und eine kunstvoll toupierte Tolle. Seine Homosexualität verheimlichte er. 1987
starb Liberace an Aids. Sein Leben wurde mit Michael Douglas in der Hauptrolle verfilmt.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html ZeitZeichen im
WDR [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
04.02.2017
11:05Uhr
ca. 55Min.
WDR5
Features

Satire Deluxe Mit Axel Naumer und Henning Bornemann Wiederholung: 06.02.
- Ende -
04.02.2017
15:05Uhr
ca. 110Min.
WDR5
Features

Unterhaltung am Wochenende Jürgen Becker live: Volksbegehren Aufnahme vom 31. Januar aus dem
Comedia-Theater, Köln Wiederholung: 05.02. Sex ist beunruhigend, aufwühlend, elektrisierend,
schockierend, bedrohlich und ... so angenehm. Und doch empfindet man ihn gelegentlich als
peinlich, abstoßend und vulgär. Kann die Religion diese Scham erklären oder erklärt die Scham gar
die Religion? Denn in der bunten Götterwelt finden sich bereits alle Spielarten der Sexualität
wieder, auch die Homoerotische. Und schon immer hat die Religion das versucht, was man heute
endlich geschafft hat: Kinder zeugen ohne Zeugungsakt und Sex genießen ohne Kinder zu zeugen.
Früher musste man dafür beten: "Heilige Maria, die du empfangen hast ohne zu sündigen, lass mich
sündigen, ohne zu empfangen!" Aber was macht sexy? Was lehrt einem die Erotik über sich selbst?
Und welche Lebensweisheiten kann man aus ihr gewinnen? Jürgen Becker referiert über die
wichtigste Nebensache der Welt. Unterhaltung am Wochenende sendet eine Aufnahme vom 31. Januar
2017 aus dem Comedia-Theater in Köln.
- Ende -
05.02.2017
07:05Uhr
ca. 55Min.
WDR5
Features

Erzähltag Mit Verena Specks-Ludwig; ; Zauberwörter; Darin:; ; Kinderumfrage; Ausnahmsweise; ; Die
Kuschelbären Johannes und Stachel; Zauberwörter; ; Das klingende Bilderbuch; Theo weiß, was er
will; ; Hörspiel; Der Schatz des kleinen Königs; Hörspiel in 8 Teilen von Erwin Grosche; Teil 6:
Die Jagd; Regie: Thomas Werner; ; Rate mal!; Erwins Rätselbuch; ; Lottes Mops; ; „Wie heißt das
Zauberwörtchen?“ Das wollen Erwachsene manchmal wissen. Sie meinen damit normalerweise „bitte“ und
„danke“. Doch eigentlich kennen Kinder noch viel bessere Zauberwörter, zum Beispiel
„ausnahmsweise“.; Bei Pauline hilft weder „bitte“ noch „danke“ und auch nicht „ausnahmsweise“. Die
Zahlen im Bus aus ihrem Traum wollen sie einfach nicht zu ihrem Bruder bringen. Dabei braucht der
kleine König doch dringend ihre Hilfe! Welches Zauberwort Theo aus dem klingenden Bilderbuch laut
aussprechen lernt und was die Kuschelbären Johannes und Stachel von Zauberwörtern halten – darauf
ist Verena im Bärenbude Wecker schon ziemlich gespannt.; ; http://www.baerenbude.de Aus:
Kinder
Magazin
Literatur/Lesung
;
- Ende -
05.02.2017
07:05Uhr
ca. 55Min.
WDR5
Features

Bärenbude Wecker - Radio für Ausgeschlafene Mit Verena Specks-Ludwig Zauberwörter Darin:
Kinderumfrage Ausnahmsweise Die Kuschelbären Johannes und Stachel Zauberwörter Das klingende
Bilderbuch Theo weiß, was er will Hörspiel Der Schatz des kleinen Königs Hörspiel in 8 Teilen
von Erwin Grosche Teil 6: Die Jagd Regie: Thomas Werner Rate mal! Erwins Rätselbuch Lottes
Mops "Wie heißt das Zauberwörtchen?" Das wollen Erwachsene manchmal wissen. Sie meinen damit
normalerweise "bitte" und "danke". Doch eigentlich kennen Kinder noch viel bessere Zauberwörter,
zum Beispiel "ausnahmsweise". Bei Pauline hilft weder "bitte" noch "danke" und auch nicht
"ausnahmsweise". Die Zahlen im Bus aus ihrem Traum wollen sie einfach nicht zu ihrem Bruder
bringen. Dabei braucht der kleine König doch dringend ihre Hilfe! Welches Zauberwort Theo aus dem
klingenden Bilderbuch laut aussprechen lernt und was die Kuschelbären Johannes und Stachel von
Zauberwörtern halten ? darauf ist Verena im Bärenbude Wecker schon ziemlich gespannt.
- Ende -
05.02.2017
09:05Uhr
ca. 40Min.
WDR5
Features

Diesseits von Eden Die Welt der Religionen Wiederholung: 06.02.
- Ende -
05.02.2017
09:45Uhr
ca. 14Min.
WDR5
Features

WDR 5 Stichtag heute 5. Februar 1937; Der Geburtstag des Journalisten Rolf Seelmann-Eggebert; Von
Heide Soltau; ; Wiederholung: WDR 3 um 17.45; ; Ob Hochzeiten, runde Geburtstage oder
Thronjubiläen, wenn im europäischen Hochadel außergewöhnliche Ereignisse anstehen, ist einer immer
dabei: der Journalist Rolf Seelmann-Eggebert. Er selbst stammt aus bürgerlichem Hause, aber sein
Patenonkel war der Erbprinz von Sachsen-Altenburg. Vielleicht rührt daher sein Interesse für das
Schicksal der Blaublüter?; Sein Herz schlug zunächst für Afrika, wo er als Hörfunkkorrespondent
und fürs Fernsehen tätig war. Nach seinem eigenen Bekunden, die wichtigste Zeit seines
Berufslebens. 1978 ging er als Fernsehkorrespondent für die ARD nach London und rutschte dort peu
à peu in die Rolle des Adelsexperten hinein. Kenntnisreich und mit diskretem Charme moderierte und
kommentierte er, wenn bei Königs etwas los war. Harsche Kritik an den; Akteuren freilich hat er
sich immer verkniffen. Aber wer genau hinhört merkt, dass ihm längst nicht alles passt. Rolf
Seelmann-Eggebert ist ein Meister der Distanz.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/zeitzeichen/uebersicht-zeitzeichen100.html ZeitZeichen im
WDR [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Dokumentation
Feature
Bildung
Geschichte
;
- Ende -
05.02.2017
11:05Uhr
ca. 55Min.
WDR5
Features

Feuer und Flamme für Lamberts-Glas Schöner neuer Wahn; Eine Verschwörungstheorie Marke Eigenbau;
Von Christian Schiffer und Christian Alt; Aufnahme BR/DLF 2016; ; Wiederholung: Mo um 20.05; ;
Verschwörungstheorien boomen. Seit einiger Zeit sickern abstruse Theorien, die früher kaum jemand
ernst genommen hat, in den Mainstream ein. Im Netz gibt es unzählige Blogs, Seiten und Foren, in
denen Verschwörungstheorien diskutiert werden. Aber wie funktionieren sie?; Die Erde ist eine
Scheibe, die Kondensstreifen am Himmel sind absichtlich versprühte Giftwolken, um die Bevölkerung
zu reduzieren. Es gibt auch Leute, die ihr eigenes Königreich gründen. Die sogenannten
Reichsbürger glauben daran, dass das Deutsche Reich nie aufgehört hat zu existieren. Um
herauszufinden wie Verschwörungstheorien funktionieren, haben die Autoren ihre eigene erfunden:
Die Rauchmelderverschwörung! Rauchmelder sind mittlerweile fast in jedem Haus, jeder Wohnung zu
finden. „Wieso blinkt in denen ein Lämpchen? Warum haben die so viele Schlitze? Sind sie womöglich
dazu da, uns abzuhören?“ Wer sich das anhört? Tut nichts zur Sache: Wahrscheinlich die da oben!
Beweise muss eine Verschwörungstheorie nicht liefern, dafür aber ein Gefühl bedienen.; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/dok5/uebersicht-dokfuenf100.html Dok 5 - Das Feature im
WDR 5-Radio zum Mitnehmen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
;
- Ende -
05.02.2017
13:30Uhr
ca. 30Min.
WDR5
Features

WDR 5 Die Parsi; Inder mit persischen Wurzeln; Von Rainer Hörig; ; Vermutlich im achten Jahrhundert
flohen tausende Anhänger des altiranischen Priesters Zarathustra aus Persien übers Meer an die
Westküste Indiens. Manche flohen vor Verfolgung durch islamische Eroberer, andere aus
geschäftlichen Interessen. Ihre Nachkommen bilden heute im westlichen Indien und seiner Metropole
Mumbai eine kleine, aber äußerst wohlhabende und einflussreiche Minderheit. Der Großindustrielle
Ratan Tata, der Stardirigent Zubin Mehta und der verstorbene Rocksänger Freddie Mercury zählen zu
den Zoroastriern, in Indien ihrer Herkunft wegen „Parsi“ genannt. Sie verehren den Gott Ahura
Mazda in Form eines ewigen Feuers in schmucklosen Tempeln. Ihre Toten legen sie auf sogenannten
„Türmen des Schweigens“ ab, wo sie von Geiern verzehrt werden.; Doch nicht nur die Geier sterben
in Indien aus, auch die nur 60.000 Menschen zählende Parsi-Gemeinde schrumpft im rasanten Tempo.
Denn im Gegensatz zu ihren männlichen Verwandten werden Parsi-Frauen, die Andersgläubige heiraten,
aus der Gemeinschaft verstoßen. Viele modern erzogene und gebildete Parsi-Frauen wehren sich jetzt
gegen das patriarchalische Diktat der Priester und fragen: „Soll die Gemeinschaft der reinen Lehre
wegen ihre Existenz aufs Spiel setzen?“; ;
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/lebenszeichen/uebersicht-lebenszeichen100.html Aus:
Essay
Feature
Kirche/Religion
;
- Ende -
05.02.2017
20:05Uhr
ca. 55Min.
WDR5
Features

Leselounge Im Herzen jung (1) Welke & Wischmeyer live Aufnahme vom 20. Januar aus dem Theater
am Marientor, Duisburg Wiederholung: 06.02. Zwei Veteranen der Satirelandschaft sind "Im Herzen
jung": Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer nutzen die Winterpause der "heute show" für eine
kurze Bühnen-Tour. Leselounge ist live dabei. Die Texte dieser Lesung sind zu böse, um jemals
als Buch zu erscheinen. Es geht um die Zukunft, um Rollatoren und Milchaufschäumer und die
Denkfaulheit der durchschnittlichen deutschen Sofakartoffel. Klingt komisch, und das ist es
auch. Angeblich inspiriert durch die Schlager-Kombo "Die Amigos", stellen sich die Satire-Stars
Welke und Wischmeyer in roten, geschmacksgeschützten Anzügen auf die Bühne und schaffen es
mühelos, die musikalische Qualität des Vorbilds noch zu unterbieten. Statt klanglichem Hörgenuss
geht es also eher um Futter für den Kopf. Wie jede gute Satire kratzen "Welke & Wischmeyer" hart
an der Grenze des guten Geschmacks und fordern Widerspruch heraus. Versprochen ist ein Abend,
"an dem das Denken im Hals stecken bleibt". Leselounge sendet eine Aufnahme vom 20. Januar 2017
im Theater am Marientor in  Duisburg.
- Ende -
05.02.2017
22:05Uhr
ca. 25Min.
WDR5
Features

WDR 5
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/erlebtegeschichten/uebersicht-erlebte-geschichten100.html
Erlebte Geschichten im WDR 5 Radio zum Mitnehmen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Dokumentation
;
- Ende -
06.02.2017
09:45Uhr
ca. 14Min.
WDR5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 6. Februar 1917 Der Geburtstag der Schauspielerin Zsa Zsa Gabor Von
Andrea Klasen Wiederholung: WDR 3 17:45 Im Jahr 1958 bekam die ungarisch-amerikanische
Schauspielerin Zsa Zsa Gabor eine sehr charakterisierende Auszeichnung: den Golden Globe für die
glamouröseste Schauspielerin. Zsa Zsa Gabor drehte zwar Filme in Hollywood, berühmt aber wurde
sie durch ihre vielen Ehen, die sich in schneller Folge aneinander reihten.   Die mit einem
türkischen Diplomaten, mit einem texanischen Ölmagnaten, mit dem Erfinder der Barbie-Puppe, mit
dem Hotelbesitzer Conrad Hilton und zuletzt, Ehe Nummer acht, mit einem ehemaligen Münchner
Champagnerhändler, der sich den Adels-Titel gekauft hatte: mit Frederic Prinz von Anhalt. Seit
einigen Jahren lebte Zsa Zsa Gabor zurückgezogen in ihrem Haus in Los Angeles. Nach einem
Autounfall, einem Schlaganfall und einem amputierten Bein war die ehemalige Miss Ungarn ein
Pflegefall. Zsa Zsa Gabor starb am 18. Dezember 2016 mit 99 Jahren.
- Ende -
06.02.2017
20:05Uhr
ca. 55Min.
WDR5
Features

Dok 5 - Das Feature Schöner neuer Wahn Eine Verschwörungstheorie Marke Eigenbau Von Christian
Schiffer und Christian Alt Aufnahme BR/DLF 2016
- Ende -
07.02.2017
09:45Uhr
ca. 14Min.
WDR5
Features

ZeitZeichen Stichtag heute 7. Februar 1497 Die Verbrennung der "Eitelkeiten" in Florenz Von
Maren Gottschalk Wiederholung: WDR 3 17:45 Feuer war seit jeher eine beliebte Waffe für
religiöse Fanatiker, gerade auch bei den Christen. Alles, was nicht in ihr Weltbild passte, was
nach Ketzerei oder Unglauben aussah, wollten sie durch das Feuer vernichten, seien es Bücher oder
Menschen. Im Jahr 1497 ordnete der Florentiner Bußprediger Girolamo Savonarola den Bau eines
ganz besonderen Scheiterhaufens an, um Adel und Klerus die Freude am Luxus zu verderben. Mit
aufpeitschenden Predigten brachte er Kinder und Jugendliche dazu, in die Häuser einzufallen und
alles herauszuschleppen, was sie für ein Symbol menschlicher Verderbtheit hielten: Spielwürfel
und unzüchtige Bilder, kostbare Stoffe, Masken, Schmuck, Spiegel und Musikinstrumente. Am 7.
Februar 1497 brannte dieses "Feuer der Eitelkeiten" auf der Piazza della Signoria ? und Florenz
drohte in einem religiösen Rausch zu versinken.
- Ende -
30.01.2017
19:20Uhr
ca. 40Min.
SWR2
Features

Gespräch im Gehen Ravi, Lal und Dilip sind noch Kinder, doch sie leben auf den Straßen Delhis. Ihre
Familien bieten ihnen keine Geborgenheit und keine Unterstützung. Die drei Jungen versuchen ihr
Elend zu vergessen, indem sie Klebstoff schnüffeln. Aber dennoch haben sie noch ein wenig Glück im
Unglück: Sie sind nicht Opfer von Verbrechern geworden. Bettlersyndikate rekrutieren in Indien
bevorzugt Kinder, oft werden ihnen Gliedmaßen amputiert, damit sie besonders hilfsbedürftig wirken
und mehr Geld einbringen. Für Straßenkinder gibt es meist kein Zurück. Die vierzehnjährige Yoti
hat es aber geschafft, aus dem Kreislauf von Armut und Betteln auszubrechen und hilft heute
anderen Straßenkindern.; ; Ravi, Lal und Dilip sind noch Kinder, doch sie leben auf den Straßen
Delhis. Ihre Familien bieten ihnen keine Geborgenheit und keine Unterstützung. Die drei Jungen
versuchen ihr Elend zu vergessen, indem sie Klebstoff schnüffeln. Aber dennoch haben sie noch ein
wenig Glück im Unglück: sie sind nicht Opfer von Verbrechern geworden. Bettlersyndikate
rekrutieren in Indien bevorzugt Kinder, oft werden ihnen Gliedmaßen amputiert, damit sie besonders
hilfsbedürftig wirken und mehr Geld einbringen. Für Straßenkinder gibt es meist kein Zurück. Die
vierzehnjährige Yoti hat es aber geschafft, aus dem Kreislauf von Armut und Betteln auszubrechen
und hilft heute beim Kinderhilfsprojekt anderen Straßenkindern.; ; SWR2 Tandem [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
CrossOver
;
- Ende -
30.01.2017
22:03Uhr
ca. 57Min.
SWR2
Features

Gespräch im Gehen Dantes Göttliche Komödie; Von Norbert Hummelt; ; Es ist ein sicheres Zeichen,
dass Dichtung vorliegt, wenn der Leser das Gefühl hat, seine eigene Sache werde verhandelt - so
fremdartig, einer anderen Zeit und Vorstellungswelt angehörig ein Werk auch erscheinen mag. Doch
Dante, der Wanderer, muss seine gefährliche Reise nicht allein bestehen. Er hat in dem römischen
Dichter Vergil einen väterlichen Freund, der ihm hilft, die Schreckensbilder des Infernos und die
Prüfungen des Läuterungsberges zu bestehen. Es ist eine beschwerliche Reise, die zu Fuß
unternommen wird. Immer wieder wird die Mühsal dieses Gehens in den Versen genau beschrieben. Und
immer steht Dante mit seinem Führer Vergil im Gespräch. Sie gehen, halten inne, reden und gehen
weiter, bis sie am Läuterungsberg angekommen sind.; ; Aus:
Essay
Feature
;
- Ende -
30.01.2017
23:03Uhr
ca. 56Min.
SWR2
Features

Über die grausame Schönheit der Natur Der Komponist Klaus Ospald; Von Katja Tschirwitz; ; Klaus
Ospald, 1956 in Münster geboren, bleibt dem geschäftigen Treiben des Musikbetriebs meist fern,
auch wenn er z. B. als Composer in residence des Berliner Wissenschaftskollegs durchaus
Anerkennung erfährt. Auch in der Wahl seiner Stoffe und Sujets erweist sich Ospald häufig als
Unzeitgemäßer, der sich sowohl dem Wiener „Verzweiflungs-Dadaisten“ Konrad Beyer widmete, als auch
den entidealisierten Naturbetrachtungen von Giacomo Leopardi. So sind in den vergangenen Jahren
große Zyklen entstanden, in denen der Rückzug von der Welt musikalische Erkundungen
verschiedenster Seelenzustände ermöglicht. Katja Tschirwitz stellt den Komponisten vor.; ; Aus:
Feature
Neue Musik
;
- Ende -
31.01.2017
08:30Uhr
ca. 27Min.
SWR2
Features

Yosemite - Der zweitälteste Nationalpark der USA Von Wolfgang Stuflesser; ; Vier Millionen Menschen
jährlich besuchen den Yosemite Nationalpark, vier Autostunden östlich von San Francisco. Ein
einzigartiges Stück Natur, mit riesigen Granitwänden, kristallklaren Wasserfällen und
jahrtausendealten Mammutbäumen. Auf der Suche nach Ausgleich zwischen dem Ansturm der Touristen
und dem Naturschutz geht die Parkverwaltung inzwischen ungewöhnliche Wege: Asphaltierte Wege
werden rückgebaut, Souvenirläden versetzt, ganze Mammutbaum-Wälder über Jahre gesperrt. "Unsere
beste Idee", nannte der amerikanische Schriftsteller Wallace Stegner die Nationalparks. Im 19.
Jahrhundert war es in der Tat visionär, weite Flächen des amerikanischen Kontinents zum Wohle
aller von wirtschaftlicher Nutzung auszunehmen und zu bewahren. Bis heute verkörpern die Parks
auch den Stolz der Amerikaner auf ihre jahrhundertealte Demokratie.; ; SWR2 Wissen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Bildung
Dokumentation
;
- Ende -
31.01.2017
16:05Uhr
ca. 55Min.
SWR2
Features

Aus Naturwissenschaft und Technik Das Wissensmagazin; ; SWR2 Impuls [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Ernste Musik
Wissenschaft
Gesellschaft
;
- Ende -
31.01.2017
22:03Uhr
ca. 57Min.
SWR2
Features

SWR2 LiteraturEN Das Literaturmagazin mit Berichten, Reportagen, Porträts, Features, Gesprächen und
vielem mehr; ; Marie Malcovati liest aus einem Text an dem sie zur Zeit arbeitet. Uwe Pörksen
begründet im Gespräch, warum er dringend die Rückkehr zur poltische Rede fordert. Rolf Pflücke
besuchte Christoph Schliengensiefs Operndorf in Burkina Faso, um zu sehen, wie es sich nach seinem
Tod entwickelte. Nach dem Besuch schrieb Rolf Pflücke einen Essay: "In den Sand gesetzt". Mit
Bernhard Echte ein Gespräch, warum der Zürcher Nimbus Verlag die Erzählung "Die Schalttafel" aus
dem Jahr 1957 von Hans Erich Nossack neu publiziert. Und die Kolumne für SWR2 LiteraturEN schickt
Enoh Meyomesse.; ; SWR2 Literatur [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Magazin
Literatur/Lesung
;
- Ende -
01.02.2017
08:30Uhr
ca. 27Min.
SWR2
Features

Epigenetik Verändert der Lebensstil die Vererbung?; Von Michael Lange; ; Was Eltern erleben, wie
sie sich verhalten, was sie zum Beispiel essen und in welcher Umgebung sie wohnen, hat auf das
Erbgut ihrer Kinder keinerlei Einfluss. So steht es in den Biologie-Lehrbüchern, und so beschrieb
Charles Darwin die Evolution. Seit einigen Jahren jedoch mehren sich die Zweifel. Immer wieder
entdecken Wissenschaftler Beispiele für die Vererbung erworbener Eigenschaften. So erhöht
Übergewicht bei Mäusen das Diabetesrisiko späterer Generationen. Beim Menschen scheinen
Hungerzeiten oder traumatische Erlebnisse der Großeltern "irgendwie" auf das Erbgut der Enkel zu
wirken. Muss die Genetik ihre Lehrsätze über den Haufen werfen? In der Wissenschaft wird angeregt
über die epigenetische Vererbung diskutiert.; ; SWR2 Wissen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Bildung
Wissenschaft
;
- Ende -
01.02.2017
22:03Uhr
ca. 57Min.
SWR2
Features

Die Luftpiraten von Marienbad Geschichte einer Flugzeugentführung; Von Thomas Gaevert; ; Zehn junge
Menschen versuchen nach dem Ende des Prager Frühlings in den Westen zu fliehen. Sie entführen eine
kleine Flugzeug-Passagiermaschine auf ihrem Flug vom tschechischen Marienbad nach Prag. Ein junger
Mann taucht mit einer Pistole im Cockpit auf, es kommt zu einem Handgemenge bei dem plötzlich ein
Schuss fällt. Der Pilot wird in den Hals getroffen und stirbt. Dem Kopiloten gelingt es die
Maschine bei Weiden in der Oberpfalz notzulanden. Die Entführer - alle im Alter zwischen 17 und 22
Jahren - werden verhaftet und wegen vorsätzlicher Tötung zu Haftstrafen zwischen 3 und 7 Jahren
verurteilt. Ihre Schuld am Tod des Piloten scheint erwiesen, ihr Leben zerstört. 40 Jahre später
wird der Fall noch einmal neu aufgerollt. Ein zweiter Obduktionsbericht aus einem Prager
Geheimdienstarchiv lässt die damaligen Ereignisse in neuem Licht erscheinen - mit einem
überraschenden Ergebnis.; ; SWR2 Feature [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Musik
Essay
Dokumentation
;
- Ende -
02.02.2017
08:30Uhr
ca. 27Min.
SWR2
Features

Gefilterte Weltsicht Wie das Internet unsere Wahrnehmung prägt; Von Dirk Asendorpf; ; Wie
gefährlich ist die „Filterblase“? Zeitung, Fernsehen und Hörfunk haben die Hoheit über den Zugang
zur Information verloren. Die neuen Gatekeeper heißen Facebook, Google oder YouTube. Ihre
Algorithmen entscheiden darüber, wie wir die Welt wahrnehmen. Meist bieten sie uns Inhalte an, die
zu unseren Vorlieben passen und unsere Vorurteile bestärken. Wissenschaftler sprechen von der
„Filterblase“ oder den "Echokammern“ des Netzes. Auch Journalisten klassischer Medien sind nicht
davor gefeit, denn ihre Recherchen finden immer öfter online statt. Gleichzeitig bietet das
Internet eine nie dagewesene Informationsvielfalt und -freiheit. Doch nutzen können wir sie nur,
wenn wir die „Filterblase“ zum Platzen bringen.; ; SWR2 Wissen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Bildung
Zeitgeschehen
;
- Ende -
03.02.2017
08:30Uhr
ca. 27Min.
SWR2
Features

Naturforscher Max zu Wied Ein Indianerfreund erkundet das wilde Amerika; Von Axel Weiß; ;
Maximilian Prinz zu Wied-Neuwied war einer der großen Forschungsreisenden des 19. Jahrhunderts,
ein Naturkundler in der Tradition Alexander von Humboldts. Vor rund 200 Jahren reiste der 1782
geborene Adlige vom Rhein nach Brasilien, 1832 auch in die USA. Karl May hat die Reise des Prinzen
später für seine Winnetou-Romane genutzt. Prinz Max beobachtete und erforschte in seinen jeweils
mehrjährigen Expeditionen die Tier- und Pflanzenwelt und beschrieb außerdem einfühlsam die
Lebensweise der Indianer. Seine Bücher zur Naturgeschichte Brasiliens und über die Indianer Nord-
und Südamerikas mit ihren eindrucksvollen Schilderungen und einzigartigen Abbildungen haben bis
heute einen hohen wissenschaftlichen Wert. Über 50 Tier- und Pflanzenarten tragen den Namen von
Max zu Wied, einem Forscher, der zu Unrecht bei uns viel zu schnell in Vergessenheit geraten ist.
(Produktion 2016); ; SWR2 Wissen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Feature
Bildung
Literatur/Lesung
;
- Ende -
04.02.2017
08:30Uhr
ca. 27Min.
SWR2
Features

Die Pädagogik des John Hattie Aus der Reihe: Große Erzieher (4/4); Von Karl-Heinz Heinemann; ; Der
neuseeländische Bildungsforscher John Hattie stellt die weltweite Diskussion um guten Unterricht
auf den Kopf. Nach seiner Studie "Visible Learning" sind Klassengröße, Lehrerausbildung und
Struktur der Schule kaum der Rede wert. Wichtiger sind seiner Meinung nach etwa klare Ansagen der
Lehrerin oder des Lehrers und regelmäßige Leistungskontrollen, aber auch das Geburtsgewicht der
Kinder. Schlussfolgerungen wie diese zieht Hattie aus einer Analyse von über 800 internationalen
Meta-Analysen, die selbst wiederum auf 80.000 Studien zurückgreifen. Mehr als 250 Millionen
Schülerinnen und Schüler haben daran teilgenommen. Medien und Politiker freuen sich über die
klaren Aussagen aus der beeindruckenden Zahlenbasis. Aber was hat Hattie wirklich herausgefunden
und was ist davon zu halten? (Produktion 2013); ; SWR2 Wissen [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Bildung
Feature
Dokumentation
;
- Ende -
30.01.2017
22:30Uhr
ca. 30Min.
HR2
Features

Jazz Now Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen Am Mikrofon: Guenter Hottmann
- Ende -
31.01.2017
22:30Uhr
ca. 30Min.
HR2
Features

Jazzgroove An den Rändern des Jazz Am Mikrofon: Guenter Hottmann
- Ende -
01.02.2017
22:30Uhr
ca. 30Min.
HR2
Features

Jazzfacts "Frankfurt Exploration" - Valentin Garvies akustische Wolken-Forschung mit Bob Degen
und Heinz Sauer Musik und Moderation: Daniella Baumeister
- Ende -
02.02.2017
22:30Uhr
ca. 30Min.
HR2
Features

Jazz Now Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen Am Mikrofon: Guenter Hottmann
- Ende -
03.02.2017
22:30Uhr
ca. 30Min.
HR2
Features

Swingtime As time goes by Am Mikrofon: Bill Ramsey
- Ende -
04.02.2017
09:30Uhr
ca. 29Min.
HR2
Features

Lesezeit Adalbert Stifter: Wiener Salonszenen Gelesen von Gunther Cremer
- Ende -
05.02.2017
12:04Uhr
ca. 55Min.
HR2
Features

Kulturszene Hessen "Wege zur Autorschaft" - Lesung und Gespräch mit Guntram Vesper (Wh. am
nächsten Samstag um 18.05 Uhr) Wer steckt eigentlich hinter den Worten, die wir lesen? Wer macht
das Buch - abgesehen vom Autor, der es schreibt? Eine neue Reihe der hessischen Literaturhäuser
blickt hinter die Kulissen und stellt Personen vor, die das Literaturland Hessen prägen. Am 11.
Oktober letzten Jahres fand in der Liebigschule Gießen zusammen mit dem Literarischen Zentrum
Gießen die erste literarische Veranstaltung der Reihe statt. Der Schriftsteller Guntram Vesper las
aus seinem mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichneten Roman "Frohburg" und sprach über
die Stadt Gießen, die 1957 seine erste Anlaufstation nach der Flucht aus der DDR wurde und später
sein Studienort. Auch andere für ihn wichtige oberhessische Orte wie Friedberg, Reiskirchen,
Hungen-Steinheim oder Lich wurden gestreift. Hören Sie eine gekürzte Aufzeichnung der
Veranstaltung, die Moderation hat der langjährige Literaturredakteur des Hessischen Rundfunks,
Heiner Boehncke
- Ende -
05.02.2017
18:04Uhr
ca. 55Min.
HR2
Features

Auf den Spuren des unbekannten Loriot Ein Feature von Hans-Joachim Simm; (hr2-kultur 2011); 19:00
Nachrichten und Wetter; ; „Satane stehen auf den Köpfen ... und stürzen ärschlings in die Hölle.“
Mit diesen Worten macht Mephisto seinem Ärger darüber Luft, dass Faust schließlich doch erhoben
und gerettet wird. Wenn selbst die Teufel in der Hölle schmoren müssen, ist klar, dass nichts
bleibt, wie es war, ist oder scheint. Alles unterliegt ständigem Wandel, oft nehmen die Dinge
einen unerwarteten Verlauf. Das gilt für den einzelnen Menschen ebenso wie für Gesellschaften, es
gilt für die gesamte Natur, für das ganze Universum. Die Fähigkeit zum Wandel ist der
entscheidende Faktor der Evolution; ohne Veränderung gibt es keine Entwicklung, kein Leben, kein
Weiterleben. In der Fülle des Daseins wechseln die Formen und Inhalte, jeder Mensch fängt die Welt
von vorn, neu an, in jedem Augenblick des Lebens, in seinen Gefühlen, in Liebe und Hass, Freude
und Trauer. Was wir daraus lernen können, ist Geduld zu haben gegen alles Ungelöste, den Wandel
anzunehmen, aber auch die Dauer im Wechsel zu erkennen. „Das einzig Beständige ist der Wandel“,
hat Charles Darwin gesagt. Der Wandel des Daseins fordert heraus, sich dem Neuen, Unbekannten zu
stellen, den eigenen Weg zu finden, in der Gewissheit, dass im Wechsel die Einheit des Lebendigen
besteht: „Und solang du das nicht hast, / Dieses: Stirb und werde! / Bist du nur ein trüber Gast /
Auf der dunklen Erde“, heißt es im „West-östlichen Divan“, und Rilke fordert in seinen „Duineser
Elegien“ zum Handeln auf: „Was, wenn Verwandlung nicht, ist dein drängender Auftrag?“ Dichter und
Philosophen aller Zeiten haben sich diesem „Auftrag“ gestellt, haben die Veränderlichkeit des
Daseins zum Thema gemacht, in Gedichten, Erzählungen und Betrachtungen.; ;
http://www.hr-online.de/website/radio/ Aus:
Feature
;
- Ende -
06.02.2017
22:30Uhr
ca. 30Min.
HR2
Features

Jazz Now Aus dem Dschungel der Neuveröffentlichungen Am Mikrofon: Guenter Hottmann
- Ende -
31.01.2017
19:15Uhr
ca. 45Min.
DLF
Features

Deutschlandfunk So viele Träume; Das Sendungsbedürfnis des Felix Rexhausen; Von Thomas Pfaff;
Regie: Claudia Kattanek; Produktion: DLF/SWR 2017; ; "Schon immer saß - einer inoperablen
Geschwulst gleich - in Rexhausen ein Traum davon, wie das Leben in der Welt wohl sein müsste."
Schreibt Autor Felix Rexhausen. In seinem eigenen Nachruf. Mehr als 20 Jahre vor seinem Tod. Seine
WDR-Glosse 'Mit Bayern leben' provoziert 1963 den ersten großen bundesdeutschen Satireskandal. Im
Buch 'Lavendelschwert' beschreibt er einen fiktiven Umsturzversuch Homosexueller gegen die
spießig-rigide Nachkriegsrepublik. Es macht ihn zum Vorreiter der Schwulenbewegung. Das Anecken
wird Felix Rexhausen zum Lebensprinzip. Eine Zeit lang hat er damit großen Erfolg. Später weniger.
Auf jeden Fall hört er sich gern reden, und weiß das auch: "Er aß jeden Morgen Orangenmarmelade
auf Quark und jeden Nachmittag Kuchen, er empfand die meisten Leute als langweilig, außer wenn sie
ihm zuhörten. Er galt als Satiriker. Er ist tot."; ; Aus:
Feature
Geschichte
Zeitgeschehen
Gesellschaft
;
- Ende -
05.02.2017
20:05Uhr
ca. 55Min.
DLF
Features

Kinder des Mondes Ins Netz gegangen; Von Verstrickungen und Freiheiten; Von Bettina Mittelstraß;
Regie: Susanne Krings; Produktion: DLF 2017; ; Rosenblätter, Senf und ein Fuß von einem Wiesel im
Netz sollen dem Fischglück dienen, und wer sich ein Weib fängt und es behalten will, der werfe am
Hochzeitstag symbolisch ein Netz über die Braut. Am Aberglauben hängt fast keiner mehr, im Netz
aber hängt jeder. Vernetzung und Netzwerke sind die Stichworte der Stunde und der Raum, den
Maschen, Knoten, Systeme und Verbindungen begrenzen, wird dichter und enger. Nichts darf
entrinnen, niemand durchfallen - keine Beute, kein Verbrecher, kein Nutzer, kein Gedanke, kein
Sozialfall. Und ist man einmal drin in der filigranen Struktur, führen Selbstbefreiungsversuche
meist zu noch größeren Verstrickungen.; ; Aus:
Kultur
Feature
Unterhaltung
Musik
;
- Ende -
31.01.2017
19:07Uhr
ca. 53Min.
DLR
Features

Magazin Magazin; Moderation: Johannes Nichelmann; ; Achtsamkeit - Von Buddhismus bis Bastelmagazin;
Von Sandro Schroeder; ; Achtsamkeit - Besuch bei Google ; Von Nina Hellenkemper; ; Achtsamkeit -
Praxistipps für den Arbeitsplatz; Gespräch mit Peter Bostelmann, SAP; 19:30 - 20:00 Zeitfragen.
Feature; Die Milch macht's nicht mehr!; Der Bankrott eines Traditionsproduktes; Von Mandy
Schielke; ; Aus:
Magazin
Politik
Feature
Wirtschaft
;
- Ende -
02.02.2017
19:07Uhr
ca. 53Min.
DLR
Features

Magazin Magazin; 19:30 - 20:00 Zeitfragen. Feature; Tabletten gegen die große Traurigkeit? ;
Antidepressiva und ihre Wirksamkeit ; Von Julia Friedrichs; (Wdh. v. 06.10.2016); ; In Deutschland
werden immer mehr Antidepressiva verschrieben: Dabei gibt es Zweifel an deren Wirksamkeit. ; ; Aus:
Wissenschaft
Magazin
Gesellschaft
Bildung
;
- Ende -
04.02.2017
00:05Uhr
ca. 175Min.
DLR
Features

Die Pädagogik des John Hattie Beautiful Extremes; Eine Lange Nacht über britische Pop-Originale;
Von Florian Ehrich; Regie: Jan Tengeler; 1:00 - 1:05 Nachrichten; ; 2:00 - 2:05 Nachrichten; ; Sie
sind weitgehend unbekannte Klassiker britischer Popmusik: John Martyn, Kevin Coyne und Robert
Wyatt. In der unmittelbaren Nachkriegszeit geboren und unterschiedlichsten Einflüssen von Folk und
Countryblues bis zu Freejazz und moderner Orchestermusik ausgesetzt, suchten diese Künstler nach
einem ganz eigenen Ausdruck. Dabei entfernten sie sich zuweilen weit von gängigen Hörgewohnheiten
des Publikums und Erwartungen der Musikindustrie. Während der kantige Kevin Coyne intuitiv
bluesbasierte Songs erschuf, die mit minimalem Aufwand ein Maximum an Ausdruck erreichen,
entwickelte der Jazzenthusiast Robert Wyatt Musik, die feinsinnigen Humor, Melancholie und
politisches Bewusstsein verbindet. John Martyn dagegen verließ seine Folkwurzeln durch den
innovativen Einsatz von Effektgeräten und gebrochenen Akkorden und gelangte zu einem
eigenständigen Klang, der die Stilgrenzen zwischen Jazz, Folk, Rock, Blues und Reggae fließend
überwindet. Die akustischen Zumutungen dieser drei Expressionisten haben bis heute kaum Patina
angesetzt. Hinter der eigenartigen, ebenso schönen wie verstörenden Klangwelt dieser ebenso
faszinierenden wie schwierigen Menschen verbergen sich jedoch persönliche Dramen, Katastrophen und
Abgründe. Auch darüber sprechen Kritiker wie auch Weggefährten in der 'Langen Nacht'. Diese
Sendung ist eine Hommage an drei sehr britische Künstler, die kaum dem Klischee des Pop- oder
Rockstars entsprechen, in ihrer Heimat aber bisweilen als National Treasure - nationales Kulturgut
- verehrt werden.; ; Aus:
Kultur
Bildung
Musik
Porträt
;
- Ende -
03.02.2017
06:20Uhr
ca. 4Min.
B5 aktuell
Features




B5 Hintergrund




Mehr
Weniger














03.02.2017 Reportagen, Analysen, Interviews bringen die Welt zu Ihnen nach Hause, erklären
Hintergründe, beantworten offene Fragen und lassen Sie ganz nah dabei sein, wo immer etwas
passiert; ; Aus:
Reportage
;
- Ende -
05.02.2017
15:35Uhr
ca. 24Min.
B5 aktuell
Features

B5 aktuell Aktuelle Informationen, Hintergrundberichte, Reportagen und Kurzinterviews zu
bildungspolitischen Fragen im In- und Ausland. Das Themenspektrum reicht von Erziehung,
Kindergarten, Schule und Studium bis zu Ausbildung, Weiterbildung und Beruf; Als Podcast
verfügbar; ; Aus:
Bildung
;
- Ende -
04.02.2017
09:00Uhr
ca. 30Min.
Antenne Saar
Features

MDR KULTUR - Feature 09:00 Nachrichten; 09:05 HörStoff; Streitbar für die Rechte der Frauen; Die
Solwodi-Gründerin Lea Ackermann wird 80 ; Von Eva Britz; ; Aus:
Nachrichten
Feature
Kultur
Gesellschaft
;
- Ende -
05.02.2017
14:05Uhr
ca. 25Min.
Antenne Saar
Features

Antenne Saar 14:00 Nachrichten, Wetter; 14:05 Campus; ; Aus:
Nachrichten
Wetter
Bildung
Verkehrsservice
;
- Ende -
05.02.2017
08:00Uhr
ca. 180Min.
Bremen Vier
Features

Wiederholung Bremens einzige Radiosendung für Kinder - und dabei garantiert "dutschi-dutschi"-freie
Zone! Zebra Vier ist der "Teller bunte Knete" im Radio: mit interessanten Infos, guten Tipps,
verrückten Aktionen, Spielen und gutgelaunten Moderatoren! Mit Reportagen der Kinderreporter und
Wissenswertem zu Themen, die junge Familien im Bremen Vier Land interessieren. Wir machen
spannende Experimente, liefern verblüffende News aus der Wissenschaft und haben in "Zebra Vier
forscht" jeden Sonntag interessante Gesprächspartner im Studio, die erklären, wie die Welt
funktioniert. ; Themenwünsche und Anregungen gerne per Mail an zebravier@radiobremen.de oder
schickt uns eine Nachricht an 0421-246 666.; Stündlich VierNews, regionale Wetterinfos und die
aktuellsten Verkehrsmeldungen.; ; Aus:
Kinder
;
- Ende -
05.02.2017
11:05Uhr
ca. 55Min.
NDR Info Spezial
Features

Morrissey kam nur bis Gummersbach Der Soundtrack meines Lebens; Von Manuel Gogos; DLF 2013; ; ; Der
Soundtrack meines Lebens; Von Manuel Gogos; DLF 2013; ; 1983 veröffentlichten "The Smiths" -
Liebling der englischen Postpunk- und Independentszene - ihre erste Single. Mit seinem
theatralischen Gesang und seinem Charisma wurde ihr Frontmann Morrissey zur Kultfigur. Auch für
eine New-Wave-Clique in der Oberbergischen Provinz, wo sich um das "Plümmels-Café" in Gummersbach
Mitte der 1980er-Jahre stilbewusste Halbstarke versammelten. Die Musik von "The Cure", "Depeche
Mode" oder "The Smiths" wird zum Soundtrack des Lebens der "Generation Walkman". Das Feature
erzählt die Geschichte dieser Clique. Was ist aus den New Wavern aus Gummersbach geworden?; ; Link
zur Sendung Link zur Sendung Aus:
Feature
;
- Ende -
04.02.2017
08:05Uhr
ca. 55Min.
BR Heimat
Features

Auf den Spuren des unbekannten Loriot "Och nö, Kinder, muss das sein?"; Auf den Spuren des
unbekannten Loriot; Von Joana Ortmann; Als Podcast verfügbar; Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr,
Bayern 2; Als Podcast verfügbar; ; Was ist geblieben vom Meister des Aneinandervorbeiredens? Ein
kaum zu bändigendes Loriot-Merchandising-Universum. Dicke DVD-Boxen, eine Loriot-App für das
I-Phone, die jeden Tag eine andere kleine Humoreske präsentiert, ein eigener Youtube-Channel, ein
Weinetikett mit der berühmt-berüchtigten Steinlaus. Dazu: eine Flut von Scherzartikeln: Die
Badewanne als Buchstütze, Möpse aus Softplüsch, Brautpaare mit Knollennasen für die
Silberhochzeit, das-Ei-ist-hart-Frühstücksbrettchen ... ; Das alles streift Joana Ortmann in
diesem Bayerischen Feuilleton nur flüchtig. Statt dessen widmet sie sich ganz und gar dem
unbekannten Loriot: mit Entdeckungen aus dem Nachlass von Vicco von Bülow. Stoff für ein ganzes
Museum, sagt sein enger Freund Stefan Lukschy über diese Spätlese aus dem Werk des Zeichners,
Trickfilmers und Fernsehstars (dessen Karriere 1967 mit der von ihm moderierten Sendereihe
"Cartoon" begann), des Film- und Opernregisseurs, des Redenschreibers, Schriftstellers und
Ehrenprofessors. Eine Sammlung, die Erstaunliches zutage fördert: über Loriot und die Kunst (wenn
er nachts nicht schlafen konnte, zeichnete er fast wie Picasso); über Loriot und die Musik (er
liebte Wagner, italienische Tenöre und sein weißes Klavier); über Loriot und den Sport (er schaute
im Fernsehen am liebsten Boxen); über Loriot und die Frauen (er war unübertroffen in der Kunst der
eindeutigen Zweideutigkeit). ; Eine Wiederholung aus gegebenem Anlass: dem 50. Jahrestag der
Erstaustrahlung von "Cartoon". - "Och nö, Kinder, muss das sein?" Es muss.; ; Aus:
Feuilleton
Feature
;
- Ende -
05.02.2017
15:05Uhr
ca. 55Min.
BR Heimat
Features

Der "Hüttenherr" Hans Reiner Meindl Mit Glas an die Weltspitze; Der "Hüttenherr" Hans Reiner
Meindl; Von Heidi Wolf ; Als Podcast verfügbar; Wiederholung von 13.05 Uhr, Bayern 2; ; Die
Glashütte Lamberts im oberpfälzischen Waldsassen ist eine Firma von Weltruf. Nur drei Unternehmen
- in Polen, in Frankreich und eben in der nördlichen Ecke Bayerns - produzieren noch
mundgeblasenes Flachglas. Lamberts bietet Glas in 5 000 Farben an: leuchtend bunt, voller Wärme
und Emotionen. Glaszylinder werden nach dem Erkalten der Länge nach aufgeschnitten, nochmals
erwärmt und dann auseinandergebügelt. So entsteht ein rechteckiges Stück Glas, im Idealfall 60 mal
90 Zentimeter groß und drei Millimeter dick.; Die Scheiben eignen sich als Fensterglas für
historische Gebäude, als Isolierglas, als Werkstoff für Künstler. Gerhard Richter hat sein Fenster
im Kölner Dom aus Lamberts Glas geschaffen. Die Hütte lieferte auch gelbes Opalglas für eine
Installation im Museum Louis Vuitton am Bois de Boulogne in Paris, erzählt Hans Reiner Meindl
voller Stolz. Der gelernte Betriebswirtschaftler ist seit 1. November 2009 Geschäftsführer und
Eigentümer der Waldsassener Manufaktur. Gekauft hat er sie aus zwei Beweggründen: einer Mischung
aus Midlife-Crisis und der Chance, eine Firma von Weltruf zu leiten - als Unternehmer, nicht mehr
als Angestellter in der Zuckerindustrie oder bei einem Hersteller von Parfumflakons, wie es bis
dahin der Fall war. ; Meindl ist Feuer und Flamme für Lamberts-Glas, wirbt dafür auf neuen Märkten
in China, Russland und Dubai. Den Satz "Das geht nicht" gibt es für ihn nicht. Seiner
Hartnäckigkeit verdankt das Unternehmen das Patent für UV-Schutzglas, das zusätzlich einen
80-prozentigen Infrarot-Schutz bietet. Tradition und Innovation gehört für Meindl zusammen.; Die
Glashütte Lamberts beschäftigt 64 Menschen. Es ist jeden Monat eine neue Herausforderung, die
Löhne und Gehälter zu erwirtschaften, den Betrieb am Laufen zu halten. Aber Stehvermögen ist eine
der wichtigsten Eigenschaften von Hans Reiner Meindl.; Heidi Wolf stellt einen Mann vor, der von
einem gut bezahlten Angestellten zum Unternehmer wurde - mit vollem Risiko.; ; Aus:
Feature
Geschichte
;
- Ende -
02.02.2017
21:05Uhr
ca. 55Min.
NWR
Features

RB Nordwestradio Bombensicher?; Ein Feature über mangelhafte Kontrollen an deutschen Flughäfen; Von
Achim Nuhr; Die Arbeitsbedingungen des Sicherheitspersonals an deutschen Flughäfen sind mitunter
haarsträubend, viele Bedienstete sind schlecht ausgebildet und haben Angst vor der Kündigung.
Insider berichten von daraus resultierenden massiven Sicherheitslücken. Tatsächlich gelingt es
Testern immer wieder erfolgreich "Waffen und Bombenbauteile" an der Security vorbei in den
Sicherheitsbereich deutscher Flughäfen zu schmuggeln. Sicherheit im Luftverkehr ist eigentlich
eine hoheitliche Aufgabe von Bundespolizei und Luftsicherheitsbehörden.; ; Aus:
Feature
;
- Ende -
31.01.2017
09:05Uhr
ca. 15Min.
SR2
Features

SR2 KulturRadio Der Geburtstag der schwedischen Politikerin und Friedensforscherin Alva Myrdal
(31.1.1902) ; Von Andrea Kath; (Übernahme vom WDR); ; SR 2 - ZeitZeichen in der Morgenmusik [ard
mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Geschichte
Zeitgeschehen
;
- Ende -
02.02.2017
09:05Uhr
ca. 15Min.
SR2
Features

SR2 KulturRadio Der bayerische Politiker Maximilian Graf Montgelas wird aus dem Minister-Dienst
entlassen (2.2.1817) ; Von Christoph Vormweg; (Übernahme vom WDR); ; SR 2 - ZeitZeichen in der
Morgenmusik [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Geschichte
Zeitgeschehen
;
- Ende -
03.02.2017
09:05Uhr
ca. 15Min.
SR2
Features

SR2 KulturRadio Die "Zeitschrift für Tierpsychologie" erscheint erstmals (3.2.1942) ; Von Kerstin
Hilt; (Übernahme vom WDR); ; SR 2 - ZeitZeichen in der Morgenmusik [ard mediathek]
Die letzten Sendungen der Reihe zum Nachhören Aus:
Geschichte
Zeitgeschehen
;
- Ende -
04.02.2017
09:05Uhr
ca. 25Min.
SR2
Features

Kinder des Mondes Streitbar für die Rechte der Frauen; Die Solwodi-Gründerin Lea Ackermann wird 80
; Von Eva Britz; ; Aus:
Feature
;
- Ende -
04.02.2017
17:30Uhr
ca. 29Min.
SR2
Features

Mr. Men and Little Miss: Miss Prinzessin Im Namen von Recht und Gerechtigkeit; PiS Regierung in
Polen - Segen oder Drama?; Von Henryk Jarczyk; ; Seit November 2015 regiert in Polen mit absoluter
Mehrheit die PiS, die Partei für Recht und Gerechtigkeit. In dieser Zeit hat die PiS das Land so
stark umgekrempelt, dass die Opposition und die EU gerade das - nämlich Recht und Gerechtigkeit -
in großer Gefahr sehen.; ; Aus:
Feature
;
- Ende -
05.02.2017
15:35Uhr
ca. 24Min.
B5 plus
Features

B5 plus Aktuelle Informationen, Hintergrundberichte, Reportagen und Kurzinterviews zu
bildungspolitischen Fragen im In- und Ausland. Das Themenspektrum reicht von Erziehung,
Kindergarten, Schule und Studium bis zu Ausbildung, Weiterbildung und Beruf; Als Podcast
verfügbar; ; Aus:
Bildung
;
- Ende -
Viel Spass beim Hoeren wuescht Tenbun !

Eine Haftung fuer Inhalte, Vollstaendigkeit oder Richtigkeit der dargestellten Inhalte ist natuerlich ausgeschlossen. Die dargestellten Informationen sind zudem ausschliesslich fuer den privaten - nicht kommerziellen - Gebrauch zu verwenden. Die Zusammenstellung kann zudem das direkte Besuchen der Homepages der jeweiligen Sender bestenfalls ergaenzen. Es wird daher empfohlen die entsprechenden Internet-Seiten und Programmzeitschriften der Sender regelmaessig direkt zu sichten.
In diesem Sinne - Sapere Aude !